Baulinks -> Redaktion  || < älter 2005/1917 jünger > >>|  

DNR und IG BAU stellen Offensive für mehr Arbeitsplätze vor

(24.11.2005) Arbeitsmarkt und Klimaschutz hängen eng zusammen. Vor diesem Hintergrund präsentieren der Deutsche Naturschutzring (DNR) und die Gewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) ihr Konzept "Vorrang für Arbeitsplätze durch Umweltschutz".

Deutschland ist führend, wenn es um die Vermeidung von Treibhausgasen, effiziente Energieverwendung und den Ausbau erneuerbarer Energien geht. Aber das Potential sei noch lange nicht ausgeschöpft - so DNR und IG BAU, denn 80 Prozent aller Wohngebäude entsprechen nicht mehr den heutigen Standards. Noch werde erst ein Bruchteil dessen saniert, was möglich wäre. "Jede Milliarde, die in die Wohngebäudesanierung investiert wird, schafft oder sichert mindestens 20.000 Arbeitsplätze", sagt IG BAU-Chef Klaus Wiesehügel.

DNR und IG BAU begrüßen deshalb, dass die große Koalition das CO₂-Gebäudesanierungsprogramm deutlich aufstocken will - laut Koalitionsvertrag auf 1,5 Milliarden Euro. "Hier liegt die Zukunft von Klima und Bauwirtschaft gleichermaßen", mahnt Hubert Weinzierl, Präsident des Deutschen Naturschutzrings.

Beide Organisationen wollen gemeinsam die Energieeinsparung und Energieeffizienz stärker in das Bewusstsein einer breiten Öffentlichkeit bringen. Es geht darum, Investitionen anzuregen und Arbeitsplätze zu schaffen. In den Bereichen Erneuerbare Energien, Energetische Gebäudesanierung und Ökologischer Landbau können bis zum Jahr 2020 bis zu 630.000 Arbeitsplätze entstehen.

DNR und IG BAU wollen eine Politik des Vorrangs für Arbeitsplätze unterstützen und dabei der Großen Koalition genau auf die Finger schauen.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)