Baulinks -> Redaktion  || < älter 2005/1818 jünger > >>|  

Mehrzahl der Mitarbeiter vermisst Brandschutzübungen

  • Aktuelle Studie deckt Defizite beim betrieblichen Brandschutz auf

(9.11.2005) Laut einer aktuellen Studie, die vom bvbf Bundesverband Brandschutz-Fachbetriebe e.V. durchgeführt wurde, wünscht eine Mehrheit von 54 Prozent der befragten Mitarbeiter Brandschutzübungen in ihrem Unternehmen. Zwei weitere Ergebnisse der Studie lassen aufhorchen: So haben immerhin 69 Prozent überhaupt noch nie an einer solchen Übung teilgenommen und speziell weiblichen Mitarbeitern fehlt oft jegliche Erfahrung bei der Handhabung eines Feuerlöschers - sie haben zu 80 Prozent noch nie ein solches Gerät bedient. Diese Zahlen werfen auf die Situation des vorbeugenden Brandschutzes in deutschen Betrieben kein gutes Licht.

Brandschutz, Feuerlöscher, Brandschutzübung, betrieblicher Brandschutz, bvbf Bundesverband Brandschutz-Fachbetriebe

Jedes Unternehmen, das mindestens einen Mitarbeiter beschäftigt, ist gesetzlich dazu verpflichtet, eine ausreichende Zahl funktionstüchtiger Feuerlöscher bereit zu stellen und dafür Sorge zu tragen, dass diese - wie vorgeschrieben - mindestens alle zwei Jahre sachkundig geprüft werden.

Der richtige Umgang mit einem Feuerlöscher ist denkbar einfach - dennoch sollte die praktische Handhabung von Zeit zu Zeit geübt werden: Zuerst die Sicherung ziehen, dann den Schlagknopf drücken und mit kurzen gezielten Stößen den Löschstrahl auf den Brandherd richten. Dabei immer genügend Abstand zu den Flammen halten und, im Falle von Zugluft, nicht gegen die Windrichtung löschen. Selbstverständlich sollte auch dann, wenn das Feuer gelöscht werden konnte, die Feuerwehr benachrichtigt werden. Nur sie kann die Ursache des Brandes klären und somit ausschließen, dass der Brandherd wieder aufflammt.

Qualifizierte Brandschutz-Fachbetriebe sind kompetente Ansprechpartner

An entsprechenden Angeboten für Brandschutzübungen, so der bvbf, besteht kein Mangel. Qualifizierte Brandschutz-Fachbetriebe führen solche Übungen gerne durch. Sie sind zudem der kompetente Ansprechpartner für alle Fragen rund um den vorbeugenden und abwehrenden Brandschutz, helfen bei der Erstellung von Flucht- und Rettungsplänen und übernehmen die regelmäßige sachkundige Prüfung der Feuerlöschgeräte. Adressen können beim ...

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)