Baulinks -> Redaktion  || < älter 2005/2000 jünger > >>|  

Mitsubishi hat wassergekühlte VRF-Systeme auf Kältemittel R410A umgestellt

(7.12.2005) Mitsubishi Electric hat die wassergekühlten VRF-Systeme auf das ökologische Kältemittel R410A umgestellt (bisher R407C) und zudem zwei neue Außengeräte mit höherer Leistung entwickelt. Angeboten werden die Baureihen WY-Serie (Kühlen oder Heizen) und WR2-Serie (simultan Kühlen und Heizen als 2-Leitersystem).

Die neue WY-Serie R410A

Die Außengeräte verfügen über wassergekühlte Koaxialwärmetauscher, die zum Kühlen oder zum Heizen eingesetzt werden. Vier Außengeräte decken den folgenden Leistungsbereich ab:

Außengerät (Typbezeichnung) Kälteleistung Heizleistung
PQHY-P200YGM-A 22,4 kW 25,0 kW
PQHY-P250YGM-A 28,0 kW 31,5 kW
PQHY-P400YSGM-A 45,0 kW 50,0 kW
PQHY-P500YSGM-A 56,0 kW 63,0 kW

Die Außengeräte zeichnen sich durch hohe Wirkungsgrade (COP*) aus und erreichen bis zu 5,4 (PQHY-P250YGM-A, Heizbetrieb). Einzigartig unter den VRF-Systemen *) ist, dass die Mitsubishi Electric WY-Außengeräte mit nur einem Vollinverter-Kompressor Kälteleistungen bis 56,0 kW bereitstellen, bei einem maximalen Anlaufstrom von nur 8 Ampere. Zum Einsatz in den vier Außengeräten kommt modernste DC-Scroll-Invertertechnologie, die eine nahezu lineare Leistungsanpassung in 1 Herzschritten ermöglicht. Das ruhige Betriebsverhalten spiegelt sich auch in den niedrigen Schalldruckwerten wider: nur 47 bis maximal 53 dB(A) gemessen in einem Meter Abstand vor den Außengeräten.

Der Planer erhält einen sehr großen Planungsspielraum, da zwischen 13 und 24 verschiedene Innengeräte angeschlossen werden können und lange Rohrleitungen von bis zu 300 m, Höhenunterschiede bis 50 m und Entfernungslängen bis 150 m höchste Flexibilität bieten. Der Montageaufwand wird vereinfacht, da handelsübliche T-Stücke verwendet werden können.

Die neue WR2-Serie R410A

Das Mitsubishi Electric 2-Leitersystem zum gleichzeitigen Kühlen und Heizen wird als wassergekühltes VRF-System jetzt mit Kältemittel R410A angeboten. Die vier Außengeräte Typ PQRY-P vereinen die Vorteile der WY-Außengeräte (sehr hoher COP 5,4, Anlaufstrom nur 8A, Leistungsbereich 22,4 bis 63,0 kW) und die Vorzüge der 2-Leitertechnik. Höchste Wirtschaftlichkeit und einfachste Montage minimieren den Zeit- und Kostenaufwand erheblich.

Die beiden neuen VRF-Systeme sind offen für viele andere Anwendungen und lassen sich über LonWorks, BACNET, XML-Protokoll, G-50 Zentralsteuerung oder ganz einfach über die standardmäßigen externen Ein-/Ausgänge von externen Management Systemen steuern. Selbst eine Mitsubishi Electric SPS kann in ein solches System integriert werden.

*) Erklärungen:

  • VRF: Variable Refrigerant Flow bzw. variabler Kältemittelstrom
  • COP-Wert: "Coefficient of Performance" beschreibt die Energieperformance und betrifft in diesem Fall die Heizleistung.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)