Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/0287 jünger > >>|  

Solarlux Glashauskonzept: vom Terrassendach peu à peu zum Wintergarten

(15.2.2006) Ganzheitliches, klares Design, hohe Qualität und anspruchsvolle, anwenderfreundliche Innovationen - nach diesen Maßstäben hat sich Solarlux, Hersteller von hochwertigen Wintergartenlösungen, Balkonsystemen, Faltwänden und Terrassendach-Systemen eine führende Marktposition erarbeitet. Auf der fensterbau/frontale will das Bissendorfer Unternehmen mit zahlreichen Neuheiten auf sich aufmerksam machen. Im Fokus steht ein neues Glashauskonzept:

Solarlux Glashaus, Wintergarten, Terrassendach, Balkonsystem, Faltwand, Faltwände, Terrasse, Wintergärten, Überdachung, Witterungsschutz, Verglasung, Leimbinder, Furnierschichten, Pultdachkonstruktion, Holzart, Ganzglaselement

Hinter dem Begriff "Glashauskonzept" steht die Idee, eine preiswerte Alternative zum Wintergarten zu bieten und Endverbrauchern die Möglichkeit zu geben, ihre Terrassen - von der einfachen Überdachung bis hin zum vollwertigen Witterungsschutz - stufenweise auszubauen. Dem Solarlux-Glashaus stehen sechs Module zur Verfügung - zwei Dächer und vier senkrechte Verglasungsmöglichkeiten: Basis für das modular aufrüstbare Glashaus sind die beiden ungedämmten Terrassendach-Systeme "SDL-Atrium" und "SDL-Aura". Die Produktbezeichnung "SDL" steht bei Solarlux für "Solarlux-Design-Line". Die Dächer stellen die erste Ausbaustufe zum Glashaus dar, können aber auch ohne Ausbau als vollwertige Terrassendächer genutzt werden. Beide Systeme werden durch den nachträglichen Einbau von bodentiefen Faltwänden oder Schiebe-Dreh-Flügeln zu einem kompletten Glashaus.

"SDL-Atrium"

Das Terrassendach "SDL-Atrium" zeichnet sich durch spezielle, filigrane Aluminiumprofile mit einer außen liegenden Statik aus. Stahlverstärkungen in den Sparren, der Traufe und den Stützen erlauben mit diesem System besonders große Dachflächen und Spannweiten und ermöglichen gleichzeitig eine hohe Tragfähigkeit. Die Pultdachkonstruktion liefert Solarlux wahlweise mit oder ohne Dachüberstand. Die senkrechten Stützen können in begrenztem Rahmen variabel positioniert werden, so dass keine störenden "Eckpfeiler" die Sicht beeinträchtigen. Ein einteiliger Wandanschluss und der hohe Vorfertigungsgrad erlauben eine einfache und kostengünstige Montage.

"SDL-Aura"

"SDL-Aura" ist ein Terrassendachsystem in einer Holz/Aluminium-Kombination. Im Innenbereich werden für die Sparren anstelle herkömmlicher Leimbinder sogenannte "SVL-Profile" verwendet (SVL= Structural Veneer Lumber). Profile aus diesem neuen Holzwerkstoff, die aus längsverleimten Furnierschichten der Holzart Oregon Pine hergestellt werden, erreichen eine um 30 Prozent höhere Stabilität. Die Entwickler wollen mit "SDL-Aura" nicht nur ein technisch ausgereiftes Terrassendachsystem demonstrieren, sondern auch eine kreative Idee mit ausgefallenem Design im Innenbereich. Konstruktiven Witterungsschutz erhalten die schlanken Holzwerkstoff-Profile durch die Abdeckung mit pulverbeschichteten, abgerundeten Aluminiumprofilen.

Ausbau zum Glashaus

Für die Nachrüstung bietet Solarlux zwei Schiebe-Dreh-Systeme als rahmenloses Ganzglaselement SL 25 und als filigran gerahmte Version SL 25R an. Ebenso können auch die etablierten Faltwände des Herstellers nachgerüstet werden. Dabei lassen sich alle Systeme mit wenigen Handgriffen bequem zur Seite schieben bzw. falten, so dass der Terrassencharakter erhalten bleibt.

Bessere Laufeigenschaften bei dem Faltwandklassiker "SL 70e"

Im Bereich Faltwände demonstriert Solarlux an einem 3,5 m hohen Element die verbesserten Laufeigenschaften des Faltwandsystems "SL 70e". Das System läuft zukünftig mit kugelgelagerten Edelstahl-Rollen auf Edelstahl-Laufflächen. Die Umstellung der Lauftechnik auf Edelstahl verbessere laut Hersteller die Leichtgängigkeit der Elemente und reduziere zudem die Laufgeräusche.

Wohnraum auf den Balkon erweitern

Dem Thema Balkonverglasung widmet sich Solarlux auf der Fensterbau mit den im Detail verbesserten, flexiblen Schiebe-Dreh-Systemen "SL 25" und "SL 25R". Für den Kundenkreis Wohnungsbaugesellschaften, Facility-Manager und Hausverwaltungen dürften die vorgestellten Systeme zur Balkonverglasung besonders interessant sein. Eingebaut auf vorhandenen Brüstungen bzw. Geländer oder im Fall einer Balkonsanierung in Verbindung mit dem passenden Balkon-Fassadensystem "SL Modular" lassen sich Balkone mit diesen Schiebe-Dreh-Systemen zu ganzjährig nutzbaren Räumen umfunktionieren, die den Wohnwert der Immobilie erheblich steigern.

Wintergärten aus Auminium und Holz

Gespannt sein kann die Branche auch auf die von Solarlux präsentierten Wintergärten "Akzent Plus" und "Avantgarde". Der Aluminium Wintergarten "Akzent Plus" hat eine außenliegende Statik. Der Vorteil liegt hier bei den höhenverstellbaren Eckstützen, durch die Bautoleranzen ausgeglichen werden können. Zudem erreicht "Akzent Plus" überdurchschnittlich gute Dämmwerte durch die spezielle Ausgestaltung der Profile. Für die Sparren-Profile ist eine integrierbare Beleuchtung lieferbar. Der Wintergarten "Avantgarde" ist eine Holz-Aluminium-Kombination, bei der das im Innenbereich verwendete Konstruktionsholz durch außen aufgebrachte Aluminiumabdeckungen vor Bewitterung geschützt wird.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)