Baulinks -> Redaktion  || < älter 2012/0901 jünger > >>|  

Erste Apps von Fertighaus-Herstellern für's iPad

(3.6.2012) Das mobile Internet ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Nahezu jedes zweite in Deutschland verkaufte Mobiltelefon ist bereits ein internetfähiges Smartphone. Der nächste Schritt zur grenzenlosen Mobilität sind Tablets, allen voran das iPad von Apple. Die handlichen, per Fingertipp leicht zu bedienenden Geräte finden reißenden Absatz. Ein Trend, den sich u.a. auch Fertighaus-Hersteller zunutze machen.

Die Apps der Fertighaus-Hersteller für das iPad wollen Übersicht in den schnell wachsenden Informationsdschungel rund um den Hausbau bringen. Denn das Tablet ist dank seiner intuitiven Bedienung und des hochauflösen­den Displays ideal zum Durchblättern multimedialer Inhalte wie Bildergalerien oder Videos. Genau das liefern die Haushersteller: Bildergalerien mit eindrucksvoller Archi­tekturfotografie geben einen Eindruck von der Vielfalt moderner Fertighäuser im prak­tischen Format. Eine andere, sehr nützliche Funktion der mobilen Geräte ist die Geo­lokalisierung: Eine Standortbestimmung wird genutzt, um interessante Objekte in der Umgebung anzuzeigen. Damit lassen sich bequem Musterhäuser oder auch laufende Bauprojekte ausfindig machen. Der Weg wird per Routenplaner angezeigt, und schon kann man sich die Häuser selbst vor Ort ansehen.

Die App von Meisterstück Haus für das iPad will die Ent­scheidungsfindung vor dem Hausbau durch eine Bedarfsana­lyse erleichtern. Schließlich setzt jeder angehende Bauherr andere Schwerpunkte, was bei dem neuen Haus besonders wichtig ist. Nutzer der Meisterstück-App können selbst eine Gewichtung aus 22 Aussagen von individueller Architektur über Energieeffizienz bis Klimaschutz vornehmen. Bis zu 8 Argumente können kombiniert werden. So ergeben sich Prioritäten, die gespeichert und als Basis für ein Beratungs­gespräch genutzt werden können. (Klicken Sie die Logos auf dieser Seite an, um die jeweilige App im App-Store aufzurufen; oder nutzen Sie den jeweiligen QR-Code.  So können Sie die App mit Hilfe eines QR-Code-Scanners - wie Qrafter oder i-nigma - auch dann schnell auf Ihrem iPhone/iPad installieren, wenn Ihr mobiles Gerät nicht an konkret diesem Computer angemeldet ist!)

Die App von Rensch-Haus zeigt aktuelle Bauvorhaben des Unternehmens in ganz Deutschland. Nutzer können auf einer Karte sehen, wo in ihrer Nähe das nächste Rensch-Haus auf­gebaut wird und sich selbst vor Ort ein Bild machen. Auch die Standorte aller Musterhäuser bundesweit werden so angezeigt und mit einem Routenplaner verknüpft. Besichtigungstermine lassen sich ebenfalls aus der App heraus per E-MaiI verein­baren. Verschiedene Video-Interviews mit realen Kunden wol­len zudem viele Fragen beantworten und vermitteln, welche Erfahrungen andere Bauherren schon mit dem Unternehmen gemacht haben - siehe auch QR-Code.

Im Häuser-Konfigurator der iPad App von ELK Fertighaus können Nutzer ihr persönliches Wunschhaus für jedes Budget herausfinden. Größe und Dachform des Hauses lassen sich ebenso auswählen wie die Anzahl der Zimmer. Ist der Favorit gefunden, zeigt die App einen ausführlichen Steckbrief des Wunschhauses an, einschließlich Grundriss, Liefer- und Leis­tungsbeschreibung und auch einer Preisliste. Natürlich sind auch die europaweiten Musterhaus-Standorte des österrei­chischen Herstellers, unter anderem in den Ausstellungen FertighausWelt Nürnberg und Köln, mit der ELK-App leicht zu finden - siehe auch QR-Code.

Der Südtiroler Fertighaus-Hersteller Rubner, in Deutschland unter anderem in der FertighausWelt Nürnberg vertreten, hat für seine iPad App eine interaktive Häusergalerie entwickelt. Per Fingertipp lassen sich architektonische Details der Gebäu­de vergrößern, oder man kann einen Blick ins Innere des Hau­ses werfen. Innerhalb der App lassen sich Häuser den Land­schaften Berg, Meer, Ebene oder Stadt zuordnen. So be­kommt der Nutzer einen Eindruck, wie die Architekturstile mit der Umgebung harmonieren. Rubner-Experten geben zudem per Videostatement fachkundige Auskünfte zu häufig gestellten Fragen - siehe auch QR-Code.

Wer es noch mobiler mag, kann sich Apps der Fertighaus-Her­steller ELK und Rensch-Haus auf sein Smartphone laden. Die bisher einzige herstellerübergreifende Suche nach Musterhäu­sern für das iPhone bietet der Bundesverband Deutscher Fer­tigbau mit seiner App „FertighausFinder“, die kostenlos bei iTunes erhältlich ist - siehe auch QR-Code.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)