Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/1414 jünger > >>|  

Holzhaustüren und Einbruchschutz widersprechen sich nicht

(4.9.2017) Das deutsche Forum für Kriminalprävention hat ermittelt, dass ein durchschnittlicher Einbruch rund 20 Minuten dauert. Schaffen es Einbrecher nicht innerhalb von 2-5 Minuten in ein Haus einzudringen, sind die Chancen groß, dass sie aufgeben. Dr. Isabel Schatzer von Rubner Türen empfiehlt deshalb, auf Türen mit der Widerstandsklasse RC3 zu setzen - und diese ist auch mit Holz erreichbar.

Fotos © Rubner Türen

Neben der Dicke des Türblattes ist vor allem die Massivität des verarbeiteten Holzes ausschlaggebend. Auch darf das Schließblech im Türrahmen, in das der Riegel des Schlosses greift, keine Angriffspunkte für Aufbruch Werkzeuge bieten; und beim Türschloss sollten Zylinderschlösser mit Aufbohrschutz zum Einsatz kommen. Hochwertige Schließsysteme verfügen zudem über eine zweite Falle und Mehrfachverriegelung. Mit Maßnahmen wie diesen erreichen auch Holzhaustüren bei Einbruchsversuchen von amtlich geprüften Profis RC 3.

Weitere Informationen zu Holzhaustüren mit RC 3 können per E-Mail an Rubner angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE