Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/1485 jünger > >>|   

Xella unterstützt Partner bei BIM-gerechter Planung nicht nur mit Daten, sondern auch mit Personen

(19.9.2017) Xella bietet neben downloadbaren BIM-Daten inzwischen auch weiterführende BIM-Dienstleistungen an. So will das Unternehmen mit eigenen Leuten Planer und Bauunternehmen bei der BIM-gerechten Planung unterstützen. Konkret umgesetzt wurde dieses Konzept z.B. zusammen mit dem Bauunternehmen Jongen Meulen bei einem komplexen Seniorenwohnprojekt. Die Partner berichten von Kosten- und Zeiteinsparungen, von guter Teamarbeit sowie reibungslosem Projektverlauf.


Bild © Xella

Senioren wollen heute so lange wie möglich selbstständig in ihrer eigenen Umgebung leben und bei Betreuungs- bzw. Pflegebedarf auf externe Unterstützung zurückgreifen können. Beim Projekt Hornehoof im niederländischen Weert nahe Eindhoven (siehe Google-Maps) zog man aus diesen Wünschen die entsprechenden Konsequenzen und ersetzte ein traditionelles Pflegeheim durch komfortable, altersgerecht gestaltete Appartements inklusive einem seniorengerechtem Serviceangebot, das von den Bewohnern bei Bedarf abgefragt werden kann. So sind in drei mehrstöckigen Wohngebäuden insgesamt 89 Zwei- oder Dreizimmer-Appartements entstanden. 59 davon bieten optional häusliche Pflege, 30 weitere Wohnungen und sechs Gruppenwohnungen werden für Personen mit intensivem Pflegebedarf angeboten. Alle Wohnungen sind barrierefrei sowie rollstuhlgerecht geplant und so konzipiert, dass auch Pflegegeräte mühelos installiert werden können. Die drei Gebäude sind im Erdgeschoss miteinander verbunden; hier können sich Bewohner und Nachbarn treffen.

Erstellt wurde die Anlage mit Silka XL Plus. Die  großformatigen Kalksandsteine lassen sich werkseitig passgenau zuschneiden und als Bausatz inklusive objektbezogener Verlegepläne just-in-time auf die Baustelle liefern. Für die Innenwände wurde Ytong-Porenbeton verwendet.

BIM im Einsatz

Das anspruchsvolle Bauprojekt wurde in enger, 3D-basierter Kooperation mit dem Bauunternehmen Jongen Meulen umgesetzt. Diverse Xella Service-Angebote rund um die Produkte kamen dabei zum Einsatz. Vorausgegangen war die schrittweise Einführung von Ytong- und Silka-Systemlösungen als BIM-Objekte. Die Datensätze sind für Wand-, Dach- und Deckensysteme kostenfrei downloadbar und lassen sich mit BIM-fähiger Software nutzen:


xella.com/de/bim-objekte.php

Konkret erfolgte die Umsetzung des Projektes Hornehoof in einem Planungs- und Bauprozess von insgesamt sechs Schritten, in den alle Beteiligten involviert waren. Für sämtliche Parteien wurde zunächst ein Kick-off Meeting organisiert. Außer dem Investor, der wonen limburg, dem Architekturbüro inbo sowie dem ausführenden Unternehmen Jongen-Meulen nahm auch die Xella Technical Service Unit daran teil. Das Xella Team kann auf eine 15-jährige Erfahrung in 3D-Planung zurückgreifen und begleitete von nun an alle Planungsleistungen. Für den Datenaustausch wurde ein gemeinsamer Standard (IFC) vereinbart. So konnten später Schnittstellenprobleme bei der Datenübertragung vermieden und ein verlustfreier Datenaustausch gewährleistet werden. Alle Beteiligten hatten damit auch Zugriff auf den jeweils aktuellen Planungsstand. Gleichzeitig erhielt der Bauunternehmer Check-Listen für Wandmodelle. Die von den BIM-Planern erstellten Datenmodelle wurden in der Technical Service Unit von Xella geprüft und die Ergebnisse digital (BCF) an den Partner gesendet.

 „Insgesamt haben die Xella-Zeichner mehr als 80 Stunden in die Optimierung der Datenmodelle investiert,“ berichtet Nick Daemen, BIM Experte Xella NL aus dem Arbeitsprozess, „dabei konnten durch den Einsatz von BIM rund 100 Fehler in 20 Stockwerken identifiziert werden. Durch geringfügig höhere Planungsaufwendungen wurde eine höhere Produktivität bei der Bauausführung, der Bauzeit und den Baukosten erreicht.“

Hornehoof Weert

Nach Abschluss der Planungs- und Optimierungsphasen standen kundenspezifisch geplante Wände zur Verfügung. Sie wurden entsprechend im Xella Werk produziert, kommissioniert und just-in-time auf die Baustelle geliefert. Bauunternehmer Jongen-Meulen profitierte von den detaillierten Ausführungsunterlagen durch eine kosten- und zeiteffizientere Ausführung bei minimiertem Materialverschnitt auf der Baustelle. Vorteile zeigte BIM auch bei der Kalkulation. Dank der Abstimmung und der im Modell hinterlegten umfangreichen Datensätze konnten neben den technischen Eigenschaften einzelner Bauteile auch die Mengen sowie die Kosten und Verarbeitungszeiten exakt definiert werden. Durch die optimierte Zusammenarbeit in der gesamten Wertschöpfungskette war es möglich, das gesamte Projekt termin- und kostensicher zu realisieren. Allerdings mussten sich alle am Bau Beteiligten frühzeitig zur durchgängigen Anwendung von BIM als Planungsmethode entschließen.

Bautafel

  • Gebäudeart: Seniorenwohnheim
  • Bauherr und Investor: wonen limburg
  • Bauunternehmer: Jongen-Meulen
  • Architekt: inbo
  • Bauvolumen: 3 Gebäude, 89 Appartements
  • Bauzeit: 24 Monate
  • Services: Xella 3D Planning Services, Xella BIM Services

Weitere Informationen zum BIM-Planungsservice können per E-Mail an Xella angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)