Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/0660 jünger > >>|  

Brandschutz, Fluchtweg, Transparenz und Barrierefreiheit unter einem Sturz

(7.5.2018) Eine besondere Herausforderung für Planer sind Durchgänge in öffentlichen Gebäuden, die den Anforderungen an Barrierefreiheit, Fluchtwege sowie Brandschutz gerecht werden müssen und zudem eine helle sowie gläserne Gestaltung ermöglichen sollen. Hörmann hat diese Vorgaben nun unter einen Hut bzw. Sturz gebracht: Unter der Bezeichnung AS 30-X / FR bzw. AS 90-X / FR kombiniert das System ...

  • die Automatik-Schiebetür AD 100-X und
  • T30 bzw. T 90 Aluminium-Rohrrahmenelemente.

Im Normal- bzw. Tagesbetrieb sind die Rohrrahmenelemente geöffnet und die Automatik-Schie­be­tür fungiert als Fluchtweg:

Im Gefahren- bzw. Nachtbetrieb öffnet sich die Schiebetür automatisch und bleibt offen. Die Rohrrahmenelemente schließen stattdessen ebenfalls automatisch und verhindern den unbefugten Zutritt ebenso wie das eventuelle Übergreifen von Feuer. Gleichwohl können die Rohrrahmenelemente über den Drücker geöffnet werden, um den Durchgang im Notfall als Fluchtweg zu nutzen.

Rund 20% günstiger im Vergleich zu einer ASV / ASW T30 Automatik-Schiebetür, aber zudem mit Fluchtwegfunktion, verfügt dieser Aufbau zudem über eine einbruchhemmende RC-2-Ausstattung und dämmt auch noch den Schall.

Weitere Informationen zu barrierefreien, transparenten Fluchtwegen mit Brandschutzeigenschaften à la AS 30-X / FR bzw. AS 90-X / FR können per E-Mail an Hörmann angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE