Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/1070 jünger > >>|  

Details in Holz und Metall bei 2. bdla-Entwerfertagen am 8. und 9. November 2019 in Berlin

(11.8.2019) Details in Holz und Metall stehen im Fokus der 2. bdla-Entwerfertage, veranschaulicht anhand von Werkberichten in- und ausländischer Landschaftsarchitekturbüros. Die Fortbildungsveranstaltung richtet sich vor allem an entwerfende Landschaftsarchitekten, die also in den HOAI-Leistungsphasen zwei bis fünf tätig sind.

Am ersten Veranstaltungstag geht es um die Verwendung von Holz im Außenraum. Holz erfüllt alle Anforderungen an ein zeitgemäßes Baumaterial: Es ist nachhaltig, recyclebar und benötigt einen minimalen Energieaufwand für Herstellung und Verarbeitung. Was also steckt in ihm? Worin liegt seine lange Tradition der Verwendung und Bearbeitung begründet und was sind innovative Wege im Umgang mit dem Baumaterial Holz? Wie verändert sich die Verwendung von Holz auch im Wechselspiel mit digitalen Planungs- und Fabrikationsprozessen?

Am zweiten Veranstaltungstag dreht sich alles um neue Gestaltungs- und Verwendungsmöglichkeiten von Metall: „Heavy Metall“ oder doch „löchrig wie ein Schweizer Käse“ (Korrosionsschäden)? Neue Erkenntnisse aus der Forschung und praktische Planungsbeispiele stehen auf dem Programm. Vom Möbeldesign der Bauhauszeit bis zur High-End-Oberfläche.

Exkursionen runden das Programm der 2. bdla-Entwerfertage ab. Angeboten wird eine thematische Exkursion „Holz“ zur Integrierten Sekundarschule Mahlsdorf, die derzeit in Holzbauweise erstellt wird. Alternativ gibt es eine Führung durch den neuen Spreepark im Plänterwald.

Gefördert wird die Veranstaltung durch die Firmen Rinn Betion- und Naturstein GmbH & Co.KG. sowie Runge - Durch die Bank gut seit 1908; Medienpartner ist Garten+Landschaft Magazin für Landschaftsarchitektur.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE