Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/1450 jünger > >>|  

Neues Hybrid-Modulsystem von Adapteo als Langzeit-Mietsystem für Schulen und Kitas

(1.11.2019) Adapteo errichtet europaweit temporäre und modulare Gebäude für Schulen, Kindertagesstätten und Büros. Vor diesem Hintergrund hat das Unternehmen nun mit „Adapteo.Hybrid“ einen energieeffizienten Mietgebäudetyp entwickelt, welcher Holz und Stahl kombiniert. Charakteristisch für die Module ist außerdem eine Rauminnenhöhe von 2,75 m.

foto © Adapteo 

Die Abdichtung und Dämmung der Module orientiert sich am Niedrigenergiehausstandard. Die großen Fenster haben eine VSG-Verglasung und sind mit drei verschiedenen Öffnungsvarianten ausgestattet. Standardmäßige Außenjalousien reduzieren wiederum bei Bedarf den solaren Wärmeeintrag. Wasserbasierte Heizsysteme sind vorgerüstet.

Für ein gutes Raumklima werden schadstofffreie und emissionsarme Materialien und Bauteile verwendet. Von innen sind die Räume mit Gipskartonplatten beplankt und in umweltfreundlichen, hellen Farben gestrichen.

Human Centric Lighting für einen natürlichen Tagesrhythmus

In den Adapteo.Hybrid-Kitagebäuden unterstützt Human Centric Lighting (HCL) in energiesparenden LED-Leuchten den natürlichen Biorhythmus der Kinder. Unterschiedliche Lichterfordernisse können dabei auch in einzelnen Räumen vorprogrammiert und über eine Handy-App oder Lichtschalter bedient werden. Damit kann sowohl der Mittagsschlaf der Kleinsten als auch die lernintensive Hausaufgabenbetreuung der größeren Kinder durch ein individuelles Licht erfolgreich unterstützt werden.

Zur Bändigung des Geräuschpegels verfolgt Adapteo bei der Raumkonzeption die Anordnung von Laut nach Leise. Ergänzend lassen sich die Räume zudem mit Akustikpaneelen ausstatten.

Montagefreundliche Fassade in verschiedenen Farben

Die Gebäudefassade besteht aus pflegeleichten Platten, die in über 60 Farben erhältlich sind. Kindergärten können mit Farbtupfern Akzente setzen und Schulgebäude können großflächig gestaltet werden. Adapteo verwendet dazu ein stabiles Klicksystem. Dadurch können unterschiedliche Fassadengestaltungen angebracht und bei Bedarf gewechselt werden.

Außerdem kann an der Fassade auf sichtbare Einhausungen, Leitungen oder Fallrohre verzichtet werden. Selbst die vertikale Zäsur der einzelnen Module bleibt hinter der Fassade verborgen.

Spezielle Ausstattungen

Rutschfeste Bodenbeläge und barrierefreie Zugänge gehören zur Standardausstattung der Adapteo.Hybrid Modulreihe. Darüber hinaus können beispielsweise Innentüren mit einer Breite von bis zu 1,20 m eingebaut werden. Die Raumaufteilung ist dank nichttragender Wände flexibel. Auf bis zu drei Etagen können Gruppenräume, Schlafräume, Toberäume, Musik- und Kunsträume, Küchen und Essbereiche, Büros und sanitäre Anlagen geplant werden.

Für die sanitären Anlagen und Armaturen werden kindgerechte Markenprodukte eingesetzt. Ein umfangreiches Sicherheitspaket umfasst u.a. Klemmschutz an Türen, Panikausgänge, Notschalter, Fluchtwegbeleuchtung und -kennzeichnungen.

Wiederverwendbarkeit nach der Miete

Die Adapteo.Hybrid-Modulgebäude sind für eine langfristige Miete ausgelegt. Wenn sich die wirtschaftliche und personelle Situation ändert, können Erweiterungen oder Rückbauten während der Mietzeit erfolgen, ohne den laufenden Betrieb zu beeinträchtigen. Während der Mietzeit sorgt ein Serviceteam für einen reibungslosen Einsatz. Nach Ende der Mietdauer werden die Module rückstandsfrei abgebaut und für einen neuen Einsatzzweck an einem neuen Ort wiederverwendet.

Weitere Informationen zu Adapteo.Hybrid-Modulgebäuden können per E-Mail an Adapteo angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE