Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/0714 jünger > >>|  

Algeco verstärkt sich bei modularer Infrastruktur

(10.6.2019) Die Algeco GmbH hat in einem Asset Deal die Sparte für modulare Infrastruktur Data-Net One vom Hybrid IT Integrator und Service Provider CANCOM GmbH übernommen. Das Produkt für modulare Netzwerk- und Telekommunikationslösungen für Modulgebäude ist seit Jahren wichtiger Bestandteil des Algeco-Porfolios und war von CANCOM in Zusammenarbeit mit dem Modulbau-Unternehmen entwickelt worden.

„Die vollständige Integration von Data-Net One ermöglicht es uns, unsere Sparte SmartWorld weiterzuentwickeln und zukünftig noch mehr digitale Serviceleistungen aus dem Bereich Internet der Dinge und SmartHome anbieten zu können, wie beispielsweise Remote Monitoring und Gebäudeautomatisierung“, erklärt Lars Hillers, Managing Director der Algeco GmbH. „Unsere Produkte und Dienstleistungen sind auf die Anforderungen an zeitgemäßes Bauen für eine mobile Gesellschaft ausgerichtet – die digitale Weiterentwicklung gehört daher zu unserem natürlichen Portfolio, ebenso wie der nachhaltige Aspekt.“

Im Rahmen des Asset Deals übernimmt Algeco auch die verantwortlichen Mitarbeiter für Data-Net One sowie Inventar, Verträge und Lieferantenbeziehungen. Das Produkt kennen viele Kunden bereits als Bestandteil des 360°-Serviceprogramms bei Algeco, das mittlerweile rund ein Drittel des Umsatzes im Mietgeschäft erwirtschaftet. 90% aller Kunden entscheiden sich derzeit laut Algeco für 360°-Leistungen.


  

Die IT- und Kommunikationslösung Data-Net One mit ihren modularen Vorrichtungen für WLAN Access Points, Steckdosen sowie Netzwerk- und Telefonanschlüssen für VoIP-Telefonie ist für alle Arten von Modulgebäuden geeignet, von Büro- und Verwaltungsbauten über Wohngebäude bis hin zu Schulen und Kitas. Sie ermöglicht ein hohes Maß an Flexibilität, Sicherheit und Leistung, während das vorkonfigurierte Stecksystem die Installationszeit auf ein Minimum reduziert: Algeco will so beispielsweise ein Schulgebäude mit 1.000 m² Nutzfläche innerhalb von zwei Tagen während des laufenden Betriebs vernetzen können - im Vergleich zu etwa drei Wochen bei herkömmlicher Verkabelung. Auch Aus- und Rückbau seien jederzeit möglich.

Mit Data-Net One sollen in den vergangenen fünf Jahren 540.000 m² Nutzfläche vernetzt und 60.000 Arbeitsplätze mit 150.000 GB-Ports ausgestattet worden sein. Überdies soll das System für IT-Infrastruktur dank des nachhaltigen Umgangs mit Ressourcen und eines  Refreshings der Kabelkanäle zu den nachhaltigsten auf dem Markt gehören. Pro Jahr würden derzeit neun Tonnen Kunststoff eingespart, die sonst im Müll gelandet wären.

Zur Erinnerung: Mit seinem Konzept „SmartWorld“ bietet Algeco mobile Immobilien zum Wohnen, Lernen oder Arbeiten. Das Spektrum reicht von funktionalen Mietlösungen bis hin zu Premium-Systemen und Modulgebäuden im smarten Design. Aus ihnen entsteht zum Beispiel eine Schule, die später schnell und einfach zu Büros umgenutzt werden kann, oder ein Verwaltungsbau, der komplett mit dem Unternehmen an einen anderen Standort umzieht, oder ein Gebäude mit Mikroapartments, die zu großen Wohnungen zusammengelegt werden.

Weitere Informationen zum SmartWorld-Konzept und Data-Net One können per E-Mail an Algeco angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE