Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/0713 jünger > >>|  

Bluetooth-Einzug in Vitus-Aufputz-Armaturen von Schell eröffnet Option zur thermischen Desinfektion


  

(8.6.2019; ISH-Bericht) Elektronische Dusch- und Wandauslauf-Armaturen der Serie „Vitus“ von Schell können ab sofort mit dem SSC Bluetooth-Modul ausgestattet werden. Damit lassen sich Funktionsparameter auf kurze Distanz kabellos übertragen, ansteuern und auswerten – auch mit der Option zur thermischen Desinfektion.

eine durchdachte Parametrierung ist für den effizienten und hygienisch sicheren Betrieb von Trinkwasser-Installationen unerlässlich. Die manuelle Parametrierung jeder einzelnen Armatur ist jedoch nicht ganz unaufwändig. Insbesondere auf zeitgesteuerte Stagnationsspülungen müssen sich Gebäudebetreiber verlassen können, damit die Trinkwassergüte gesichert bleibt. Zugleich sollte auch der wirtschaftliche Betrieb einer Sanitäranlage von Anfang an gewährleistet sein. Optimal ist es zudem, wenn sich Funktionen im Betrieb überwachen und Spülauslösungen dokumentieren lassen.


Bild aus dem Beitrag „Vitus E, die neue elektronische, infrarotgesteuerte Aufputz-Waschtischarmatur von Schell“ vom 17.5.2017

All diese Möglichkeiten bietet das Schell Single Control SSC Bluetooth-Modul. Zur ISH 2019 präsentiert der Armaturenspezialist für (halb-)öffentliche Sanitärbereiche die SSC-Anwendung auf seine Aufputz-Armaturen-Serie Vitus: Alle Vitus Wandauslauf- und Dusch-Armaturen mit Infrarot- oder CVD-Touch-Elektronik können damit über Bluetooth kommunizieren.


  

Die Kopplung des Moduls erfolgt direkt im Armaturenkörper auf der Kaltwasserseite. Dort verbleibt es dauerhaft. Über die SSC App für das iOS- oder Android-Betriebssystem können per Smartphone oder Tablet alle Armaturenparameter einfach, zeitsparend und präzise eingestellt werden - siehe auch Beitrag „kleine Lösung: Elektronische Schell-Armaturen per Bluetooth managen“ vom 10.8.2018. Sollen mehrere baugleiche Armaturen dieselben Einstellungen erhalten, so können diese in der App zwischengespeichert und auf die nächste Armatur übertragen werden.

Thermische Desinfektion

Für den Erhalt der Trinkwasserhygiene lassen sich via SSC App definierte Zeiten programmieren, zu denen Stagnationsspülungen ausgeführt werden. Die Durchführung einer thermischen Desinfektion gelingt dank SSC Bluetooth-Modul mit elektronischen VITUS-Armaturen, die zur thermischen Desinfektion vorbereitet sind, wesentlich einfacher als bisher: Über das SSC Bluetooth-Modul lässt sich das Magnetventil zur thermischen Desinfektion per Smartphone oder Tablet ansteuern und auslösen. Durch die Auslösung der thermischen Desinfektion per Fernbedienung befindet sich der Techniker nicht mehr unmittelbar im Bereich des rund 70°C heißen Wassers.

Nachrüstung

Das SSC Bluetooth-Modul ist nachrüstbar für alle Vitus-Armaturen mit Infrarot- oder CVD-Touch-Elektronik an Waschtischen und Duschen. Damit erhalten bestehende Vitus Armaturen neben der Programmierbarkeit zusätzlich die Möglichkeit zur thermischen Desinfektion.

Weitere Informationen zum SSC Bluetooth-Modul für Vitus-Armaturen können per E-Mail an 26Name2B angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE