Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/1664 jünger > >>|  

Aus Algeco wird Modulaire ... aber „Algeco“ bleibt


  

(11.10.2020) Algeco, international agierender Anbieter modularer Raumsysteme, hat sich einen neuen Namen gegeben: Modulaire. In Deutschland bleibt „Algeco“ allerdings als Marke und Bezeichnung für das unter dem Dach der Gruppe wirkende Unternehmen bestehen.

Die Modulaire Group tritt als weltweit führender Serviceanbieter und Experte rund um den modularen Raum auf - von der Planung bis zu Lieferung und Betrieb. Das Unternehmen schafft Gebäude und Räume zum Wohnen, Lernen und/oder Arbeiten. Das Spektrum reicht von Interimsgebäuden zur Miete bis hin zu dauerhaften modularen Gebäuden zum Kauf.

Modulaire ist derzeit in 24 Ländern vertreten und verfügt über 250.000 Raumeinheiten sowie 3.400 mobile Personalunterkünfte. Das Unternehmen firmiert(e) als ...

  • Algeco in Europa,
  • Elliott im Vereinigten Königreich,
  • BUKO Huisvesting, BUKO Bouw & Winkels und BUKO Bouwsystemen in den Niederlanden,
  • Malthus Uniteam und Wexus in Norwegen,
  • Ausco in Australien,
  • Portacom in Neuseeland und
  • Algeco Chengdong in China.

Die deutsche Algeco GmbH ist eingebunden in die Modulaire Group und pflegt ihre Kunden bundesweit von 15 Standorten aus.

Weitere Informationen zu Wohncontainern bis hin zu Bürogebäuden in Modulbauweise können per E-Mail an Algeco angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE