Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/0052 jünger > >>|  

Neue smarte Rollladenantriebe von Rademacher

(9.1.2020) Rademacher hat mit den neuen smarten Rollladenantrieben RolloTube M-Line und S-Line sowie der C-Line-Weiter­ent­wick­lung Geräte im Angebot, welche die Installation von Rollladenmotoren dank eines neu entwickelten rastbaren Uni­ver­sal-Motorkopfs erheblich erleichtern: Denn der Motorkopf ist zu vielen Befestigungs- bzw. Rohrmotorlagern Dritter kompatibel, so dass alte Rohrmotoren bei Bedarf ohne Änderungen oder Neumontage des Motorlagers ausgetauscht werden können.

Darüber hinaus haben alle drei Modelle eine steckbare Anschlussleitung. Der Antrieb kann also erst einmal verbaut werden, ohne auch noch sofort das Kabel unterbringen zu müssen. Zudem ist der Anschlussstecker so klein, dass er sich leicht durch ein 200-mm-Leerrohr führen lässt.

Der weiterentwickelte RolloTube C-Line lässt sich wohl am leichtesten von den Dreien in Betrieb nehmen. Unter Verwendung von starren Wellenverbindern und Stoppern bzw. Stopperleisten müssen keine Endpunkte eingelernt werden - das passiert automatisch innerhalb der ersten drei Fahrten. Der C-Line verfügt dann auch über eine Blockiererkennung sowohl in der Auf- als auch in der Abfahrt. Alternativ sind die Endpunkte auch manuell über Setztaste und Zuleitung einstellbar.

Auch die Inbetriebnahme des M-Line erfolgt per Plug'n'Play, auch bei Verwendung von Befestigungsfedern und Stoppern: Der RolloTube M-Line erkennt ferner automatisch, ob Befestigungsfedern oder starre Wellenverbinder montiert sind. Ein weiterer Vorteil ist der automatische Behanglängenausgleich. Dieser dient dazu, dass sich der Rollladen bei automatisch gelernten Endpunkten auch bei Materialalterung und starken Temperaturschwankungen jederzeit vollständig öffnet. Der RolloTube M-Line verfügt zudem über eine sensible und schonende Hinderniserkennung.

S-Line: der neue smarte Premiummotor

Das Premium-Antriebsmodell S-Line bietet noch einige Ausstattungsmerkmale mehr - zum Beispiel eine Reversierung, wenn bei einer Blockade ein Hindernis erkannt wurde. Ein spezieller  Fliegengitterschutz erkennt überdies auch, wenn eine leichte Fliegengittertür nicht richtig geschlossen ist. Die Hinderniserkennung lässt sich über das hauseigene Smart-Home-System HomePilot ein- und ausschalten - ohne an den Motor zu müssen.

Die S-Line-Motoren lassen sich über die HomePilot-App, Handsender oder den Mehrfachwandtaster des Rademacher-Funksystems DuoFern bedienen. Außerdem lässt sich ein Funkaktor anschließen, mit dem der Motor in andere Smart-Home-Systeme zur lokalen Bedienung integriert werden kann.

Erkennbar ist die neue smarte Antriebsgeneration übrigens am blauen Rohr. Weitere Informationen zu RolloTube-Rollladenantrieben können per E-Mail an Rademacher angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE