Baulinks -> Redaktion  || < älter 2022/0215 jünger > >>|  

Elektrisch ableitfähige Bodenbeschichtung à la Hahne

(11.2.2022) Für Bereiche mit hohen Anforderungen an die Ableitung elektrostatischer Aufladungen hat Hahne, eine Marke der Sievert SE für Bauchemie, mit Hadalan ESD eine neue Beschichtung im Produktportfolio. Das System, bestehend aus Grundierung, Leitschicht und Verlaufsbeschichtung, ist elektrisch ableitfähig und eignet sich für Beton und andere Untergründe. Fertig beschichtet weist der Boden eine glatte, robuste und chemikalienbeständige Oberfläche aus.

Fotos © Sievert SE  

Auf Produktionsflächen in der Elektroindustrie, im Bereich von EPAs (Electrostatic Discharge Protected Areas) in der Pharmaindustrie oder etwa in Operationsräumen, Laboren und Technikräumen geht es häufig darum, elektrostatische Aufladungen zu vermeiden. Denn elektrische Geräte und Bauteile wie zum Beispiel Computerserver oder Mikrochips reagieren empfindlich auf elektrische Entladungen und können dadurch Schaden nehmen. Bei entzündlichen Stoffen besteht ferner ein erhöhtes Explosionsrisiko. Elektrostatischen Schutz ermöglich in diesem Kontext spezielle Bodenbeläge und Bodenbeschichtungen. Sie führen die durch Reibung entstandene Ladung sicher und kontrolliert ab.

Ableitfähige Bodenbeschichtung

Mit Hadalan ESD ist für diesen Anforderungsbereich ein dreischichtiges elektrisch ableitfähiges Bodenbeschichtungssystem aus Epoxidharz erhältlich. Es lässt sich auf Beton, Zementestrich oder anderen Untergründen verarbeiten und besteht aus ...

  • der Grundierung Hadalan ESD-G 12E,
  • der schwarzen Leitschicht Hadalan ESD-LS 12E sowie
  • der Leitdeckschicht Hadalan ESD-LDS 12E.

Hadalan ESD erfüllt die Anforderungen an einen ableitfähigen Bodenbelag und wird mit einem Erdableitwiderstand von < 1 x 106 Ohm nach den Prüfnormen DIN 51953 und DIN EN 1081 ausgewiesen.

Die Verklebung der Kupferleitbänder erfolgt - mit einem Abstand von maximal zehn Metern zwischen zwei Erdungspunkten - zwischen der ausgehärteten Grundierung und der schwarzen Leitschicht. Um die nötige Sicherheit zu gewährleisten, werden zwei oder mehr Kupferbänder pro Raum empfohlen. Außerdem ist für jeden Raum oder pro 50 bis 100 m² ein Potentialausgleich vorzusehen. Die Kupferbänder werden mindestens 50 cm auf die Bodenfläche hinein geklebt und über die aufgehende Wand hochgeführt.

Weitere Informationen zu Hadalan ESD können per E-Mail an Sievert angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)