Baulinks -> Redaktion  || < älter 2022/0619 jünger > >>|  

2. Auflage: Optische Mängel im Bild

(24.4.2022) „Optische Mängel im Bild“ will Architekten, Ingenieure, Sachverständige und Bauausführende bei der richtigen Bewertung und Einschätzung optischer Mängel unterstützen. Das reich bebilderte Fachbuch zeigt mehr als 180 typische Beispiele und unterscheidet jeweils zwischen Bagatellfällen und echten Mängeln. Der übersichtliche, katalogartige Aufbau ermöglicht ein schnelles Auffinden und den Vergleich mit eigenen Schadensfällen. Die 2. Auflage enthält mehr als 40 neue Beispiele.

Gerade die Bewertung optischer Beeinträchtigungen ist schwierig und häufig strittig. Bei der Abnahme führen Abweichungen im optischen Erscheinungsbild und die resultierende Frage, ob es sich um eine hinzunehmende Bagatelle oder einen Mangel handelt, für den Nachbesserung oder Minderung verlangt werden kann, mitunter zum Streit. Um den zu vermeiden, zeigt eine farbige Grafik zur Klassifizierung optischer Abweichungen den Grad der Beeinträchtigung des jeweiligen Beispiels auf einen Blick. Fallbezogene Hinweise vertiefen die Thematik. Das Nachschlagewerk ermöglicht so eine erste Bewertung eigener Fälle vor Ort, erleichtert die Abgrenzung zwischen zu akzeptierenden Abweichungen und optischen Mängeln und hilft bei der Bewertung und Entscheidung zum weiteren Vorgehen.

Die bibliographischen Angaben zum Buch:

  • Optische Mängel im Bild
    erkennen - bewerten - vermeiden
  • von Dipl.-Ing. Ralf Ertl, Dipl.-Ing. Martin Egenhofer, Dr.-Ing. Michael Hergenröder und Dipl.-Ing. Thomas Strunck.
  • Herausgeber: Dipl.-Ing. Ralf Ertl.
  • 2. Auflage 2022. 17 x 24 cm. Gebunden. 232 Seiten mit 327 farbigen Abbildungen.
  • erhältlich u.a. bei Weltbild und Amazon

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)