Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/0508 jünger > >>|  

Öffnen + Verriegeln per Fernbedienung, Transponder oder Zeitschaltuhr

(3.4.2007) Per Handsender die Haustür öffnen und / oder den Garagentorantrieb starten. Einfach die Fernbedienung in Richtung des Empfängers der gewünschten Tür richten, das richtige Knöpfchen drücken und das System entriegelt, was es zu entriegeln gibt - soweit eigentlich nichts Neues. Mindestens einen Schritt weiter geht u.a. KFV mit Genius, denn nach dem Zuziehen wird die Tür automatisch auch wieder verriegelt. So können dunkle Gestalten die eventuelle Vergesslichkeit der Bewohner nicht ausnutzen. Die Verriegelung lässt sich auch an Zeitschaltuhren und Alarmanlagen anschließen, so dass tagsüber Bewohner und Gäste ungestörten Zutritt haben, aber nachts niemand unerwünscht das Haus betreten kann.


Es gibt drei Genius-Versionen, denen jeweils eine bestimmte mechanische Mehrfachverriegelung zugeordnet werden kann: Je nach Bedarf besitzt diese eine Bolzen- oder Bolzen-Schwenkhakenverriegelung. Damit sollte jede Haustür bzw. Eingangstür gegen mechanische Manipulationen von außen wirksam gewappnet sein, denn massive Hindernisse dieser Art lassen sich von Einbrechern in kurzer Zeit kaum überwinden.

Preiswerte, leicht ersetzbare Transponder ersetzen konventionelle Schlüssel

Alle Genius-Modelle sind zusätzlich zur Fernbedienungsmöglichkeit auch mit Transpondersteuerung lieferbar. Bei einem möglichen Verlust kann der einzelne Transponder sofort gesperrt werden und wird damit unbrauchbar. Ein weiterer Vorteil ist der wartungsfreie Betrieb der Transponder-Schlüssel, da im Betrieb keine eigene Stromversorgung benötigt wird und so zum Beispiel auch das Wechseln von Batterien entfällt. Den Strom bezieht der Transponder aus der permanent sendenden Antenne.

Die Codelänge der übermittelten Daten beträgt 64 Bit. So ergeben sich über eine Trillionen unterschiedliche Kombinationen (Zahl mit 20 Stellen) und damit ein bestmöglicher Kopierschutz. Die Leseeinheit (Transponderantenne) ist sowohl für eine Montage im Innen- als auch für den Außenbereich geeignet und kann verdeckt hinter nichtmetallischen Blenden montiert werden. Die zugehörige Auswerteelektronik befindet sich geschützt im Innenbereich hinter der Tür.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)