Baulinks -> Redaktion  || < älter 2008/0364 jünger > >>|  

Trends, die die Wände schmücken

  • Metalleffekte, Schwarz-Weiß-Kontraste und die Farbe Lila

(27.2.2008) In Sachen Stil und Interieur darf die Tapete nicht fehlen, denn ihr Comeback feiert sie schon seit langem: Tapeten von heute sind in ihrer Vielfalt von Mustern und Designs, ihrer einfachen Verarbeitbarkeit sowie ihren anspruchsvollen Kollektionen kaum zu übertreffen. Von glamourösem Schimmer über Sommerflair in Sorbet-Tönen bis hin zu einem warmen Ambiente in Holzoptik - die aktuellen Kollektionen lassen lassen vermutlich kaum Wünsche offen.


"Colani Collection", Marburger Tapetenfabrik

Metallic Look: Gold, Silber und edles Grau

Ob Glanz-Matt-Effekte, grafische Muster oder ausdrucksstarke Ornamente - Tapeten im Metallic Look sind moderner denn je (Bild oben). Glänzende Oberflächen fangen das Licht ein, extravagante Muster stehen für Modernität im neuen Format und der Mix von harten und weichen Formen lässt ein Spiel der Kontraste entstehen.

Kontraste: Schwarz auf Weiß kombinierbar mit knalligen Farben

Das Spiel von Schwarz und Weiß bestimmt nicht nur die Modeszene. Auch bei aktuellen Tapeten-Kollektionen steht es hoch im Kurs. Ein entsprechendes Interieur in kräftigen Farben macht den Raum dann perfekt - so entsteht ein kühler Charme gepaart mit dem "gewissen Extra":


"Carat2010", Tapetenfabrik Gebr. Rasch

Im Einklang mit der Natur: Erd- und Holztöne

Holzstrukturierte Uni-Tapeten und Muster in Naturtönen sorgen für eine durch und durch harmonische Stimmung. Die Räume vermitteln eine warme, angenehme Atmosphäre, sie laden zum Verweilen und Entspannen ein - siehe auch Bild rechts: "Brentano", Tapetenfabrik Erismann.

Sorbet-Töne: So kommt der Sommer nach Hause

Ob Himbeere, Limone oder Apricot - auch Liebhaber sommerlicher Farbnuancen kommen bei den neuesten Tapeten auf ihre Kosten. Sorbet-Töne zaubern den Sommer ins Haus und sind gleichzeitig charmant unaufdringlich - siehe Bild: "Sunglow", Esprit Home/A.S. Création.

Romantik neu interpretiert: Design integriert Überflüssiges

Schön, weich und detailverliebt: Feminine Designs müssen keineswegs kitschig sein. Vielmehr wirken sie heute luxuriös und dekorativ, aber nicht überladen. Fern ab von jeglichen Klischees unterstreichen sie eine moderne, selbstbewusste Lebensart - siehe auch Bild rechts: "La Vida", Pickhardt + Siebert.

Ein klares Statement: Die Lila-Offensive

Vom dunklen Violett bis hin zu zarten Fliedertönen: Lila ist schon lange nicht mehr die Farbe der Frauenrechtlerinnen, sie ist die Powerfarbe schlechthin und garantiert einen starken Auftritt. Die Modefarbe ziert nicht nur Augenlider und Bustierkleider, auch moderne Tapeten-Designs spielen mit dem Hauch Verruchtheit und der Prise Extravaganz:


"Ulf Moritz Compendium", Marburger Tapetenfabrik

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)