Baulinks -> Redaktion  || < älter 2013/0698 jünger > >>|  

Uponor Renovis: Flächenheizung in Trockenbauweise mit bis zu 120 W/m² Heizleistung

(16.4.2013; ISH 2013-Bericht) Gut drei Viertel der Gebäude­eigentümer entscheiden sich für eine energetische Sanierung, um Energiekosten zu sparen (Quelle: GfK, LBS Research). Den­noch wird bei der Heizungssanierung das Sparpotenzial, die Be­triebskosten nachhaltig zu senken, bislang nur selten in vollem Umfang genutzt. Nur bei 13% (Quelle: GfK) der Gebäude wird im Zuge der Renovierung eine Flächenheizung installiert. Upo­nor will mit Renovis das Fachhandwerk dabei unterstützen, dieses Potenzial zukünftig stärker zu nutzen.

Renovis erweitert die bereits am Markt etablierten Uponor Sys­teme wie Siccus und Minitec für die Renovierung. Die Trocken­baulösung ermöglicht es, auch Einzelräume mit einer Flächen­heizung zu temperieren und in ein bestehendes Hochtempera­tursystem mit Radiatoren zu integrieren. Damit ist eine sehr individuelle Anpassung an die Nutzungsanforderungen der Ei­gentümer und Bewohner der Gebäude möglich, ohne gleich die Heizungsanlage komplett austauschen zu müssen. Dies reduziert die Kosten und schafft gleichzeitig gestalterische Freiheiten bei der Sanierung von Einzelräumen. Der Anschluss mit einem einfachen Tichelmann-Verteiler reduziert für den Fachhandwerker zudem den Aufwand bei der Auslegung der Heizkreise, der Regelung und der Installa­tion. Als zusätzliche Unterstützung stehen zur Auslegung und Berechnung die Soft­wareprogramme Uponor HSE und Uponor Quicky zur Verfügung.

Das Uponor Renovis Trockenbauelement besteht aus einer 15 mm starken Gipskarton­platte, in die ein Uponor PE-Xa-Rohr 9,9 x 1,1 mm integriert ist. Die Elemente in den Größen ...

  • 200 x 62,5 cm,
  • 120 x 62,5 cm und
  • 80 x 62,5 cm

... können wie eine Trockenbauplatte auf nahezu allen Untergründen an der Decke und an der Wand montiert werden. Dies ist bei der Renovierung häufig erforderlich, wenn der bestehende Fußboden weiter genutzt werden soll, die bestehende Raumhö­he erhalten bleiben muss oder der Boden aus statischen Gründen nicht für eine Verle­gung einer Flächenheizung wie Uponor Siccus oder Minitec genutzt werden kann.

Die auf dem Renovis Element aufgedruckte Verlegung der Rohre erleichtert den Einbau von Einbauleuchten, Luftauslässen oder Sprinklern. Nach der Oberflächengestaltung des Renovis Elements können bei nachträglichen Aussparungen oder Befestigungen die integrierten Rohre mit einer aufgelegten Thermofolie sichtbar gemacht werden.

Neben den Renovis Trockenbauelementen besteht das System aus ...

  • den Ringleitungen aus PE-Xa-Rohr in der Dimension 20 x 2 mm,
  • den Fittings mit Quick & Easy-Technologie sowie optional ...
  • der Uponor Pumpengruppe PUSH 12 AC, PUSH 23, Typ 2,
  • dem Verteiler Pro mit Thermoantrieb,
  • den Bedienmodulen,
  • den Funk-Regelmodulen,
  • den Funk-Raumfühlern und
  • den Regulierventilen mit Thermoantrieb.

Heizleistungen von bis zu 120 W/m²

Die Wärmeleitfähigkeit der verwendeten Gipskartonplatten er­möglicht hohe Heizleistungen bis 120 W/m² an der Wand und von 60 W/m² an der Decke. Die Flächenelemente lassen eine schnelle Reaktionszeit bei Temperaturänderungen erwarten. Die Renovis Elemente erhöhen die Temperatur in der Wand zudem um 3°C und reduzieren damit das Risiko von Schimmel­bildung.

Flächenkühlung mit reversibler Wärmepumpe

Alternativ können die Renovis Elemente auch zur Flächenkühlung verwendet werden. Besonders energieeffizient ist dies mit einer reversiblen Wärmepumpe als Energiequelle oder einer Sole-Wasser-Wärmepumpe mit einer geothermischen Nutzung möglich.

Weitere Informationen zum Flächenheizsystem Renovis können per E-Mail an Uponor angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)