Baulinks -> Redaktion  || < älter 2015/1292 jünger > >>|  

Optimierter Eckventilthermostat von Hansa für Pflegeeinrichtungen und KiTas

(24.7.2015) Für Armaturen, die im Pflegebereich oder in Kin­dergärten genutzt werden, gelten strenge Sicherheitsrichtli­nien: Sie müssen die Nutzer vor Verbrühungen schützen und für die thermische Desinfektion geeignet sein. Der Eckventil­thermostat Hansaminimat wurde für solche Aufgaben entwi­ckelt und zur diesjährigen ISH hinsichtlich Design und Hand­habung optimiert: So ist beispielsweise kein Werkzeug mehr nötig, um den Sicherheitsthermostat nach der thermischen Desinfektion zu verriegeln. Außerdem bleibt die zuvor einge­stellte Wassertemperatur erhalten.

Zur Erinnerung: Ein Eckventilthermostat erlaubt es, einen Waschplatz durch Austausch des Eckventils um einen Ver­brühungsschutz zu erweitern, ohne die bestehende Einhand­mischer-Installation austauschen zu müssen.

Hansaminimat regelt und begrenzt die Temperatur als vollwertiger Thermostat auf den voreingestellten Wert von 39°C. Dazu mischt der Sicherheitsthermostat dem Warm­wasserzugang der Armatur solange kaltes Wasser bei, bis die eingestellte Temperatur erreicht ist. Im Falle eines Kaltwasserausfalls wird ferner verhindert, dass zu heißes Wasser ausströmt und den Nutzer verbrüht, indem der Warmwasserzugang sofort ge­schlossen wird. Die unter einer Abdeckung liegende Temperatureinstellung ist nur mit einem Werkzeug erreichbar, was das Sicherheitspaket „Hansaminimat“ abrundet.

Thermische Desinfektion

Sicher ist sicher: Als ständige Vorsorge gegen eine Verkeimung der Wasserleitungen in öffentlichen und halböffentlichen Sanitäranlagen fordert das DVGW-Arbeitsblatt 551, dass das Warmwasser auf mindestens 60 °C eingestellt werden muss. Regelmä­ßig durchgeführte thermische Desinfektionen mit mindestens 70 °C heißem Wasser tragen zudem dazu bei, dass das Legionellenwachstum vermindert wird.


Und so funktioniert beim Hansaminimat die thermische Des­infektion:

  • Der mitgelieferte Schlüssel wird in die Abdeckkappe gesteckt, der Griff nach vorne gezogen und bis zum Anschlag gedreht.
  • Nun ist Hansaminimat entriegelt.
  • Das auf mindestens 70 °C erhitzte Wasser fließt an­schließend für mindestens drei Minuten aus der geöff­neten Armatur. Die Durchflussmenge beträgt dabei 13 Liter Wasser pro Minute.

Hansa verspricht, dass dann eine Fehlbedienung oder Manipulation fast vollständig ausgeschlossen werden kann: Dank der roten Signalfarbe am Thermostat sei für je­den ersichtlich, dass dieser momentan entriegelt sei und eine thermische Desinfek­tion durchgeführt werde.

Zeitsparend und praktisch für Hausmeister und Installateure ist, dass sich Hansamini­mat ohne Schlüssel wieder verriegeln lässt. So kann die thermische Desinfektion an mehreren Waschtischen und in mehreren Räumen parallel durchgeführt werden. Außer­dem soll nach dem Spülvorgang die ursprüngliche Temperatureinstellung erhalten blei­ben - ein erneutes Justieren sei nicht erforderlich.

Weitere Informationen zu Hansaminimat können per E-Mail an Hansa angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)