Baulinks -> Redaktion  || < älter 2016/0352 jünger > >>|  

Zukunftsstudie „Delphi Energy Future“: Erneuerbare Energien setzen sich bis 2040 weltweit durch

Zukunftsstudie „Delphi Energy Future 2040“
  

(23.3.2016) Für die Zukunftsstudie „Delphi Energy Future“ wurden 350 Experten aus 40 Ländern nach ihrer Einschätzung zur Entwicklung der weltweiten Energiesysteme bis 2040 be­fragt. Demnach wird sich die Energiewelt von Grund auf verän­dern: Erneuerbare Energien könnten bis dahin eine dominieren­de Rolle im weltweiten Energiemix einnehmen und es könnte sich ein weltweites Klimaregime mit verbindlichen CO₂-Zielen etabliert haben. Durch den weltweiten Umstieg auf Erneuerba­re Energien wäre Klimaschutz dann nicht nur bezahlbar, son­dern sogar wirtschaftlich attraktiv.

Die zentralen Studienergebnisse wurden am 18.3. im Auswär­tigen Amt im Rahmen des „Berlin Energy Transition Dialogue“ vorgestellt und mit internationalen Experten diskutiert - darunter ...

  • Klaus Töpfer, Bundesumweltminister a.D.,
  • Clemens Triebel, CVO von Younicos,
  • Carsten Rolle, Generalsekretär des Weltenergierats Deutschland, sowie
  • Wang Yi, Vizedirektor an der chinesischen Wissenschaftsakademie.

Der Umbau der Energiesysteme verspricht neue Perspektiven für Geschäftsmodelle von Unternehmen und den Alltag der Menschen: So könnten wir bald in hocheffizien­ten „Sustainable Cities“ leben und unseren Strombedarf durch Eigenerzeugung, Spei­cher und smarte Microgrids decken. Überschüssiger Strom könnte dann zum Nulltarif in den Verkehrs- und Wärmesektor fließen. Energieerzeugung, -netze und -handel wä­ren grenzüberschreitend ausgerichtet. Nach Auffassung der Experten wird sich bis 2040 in Europa eine einheitliche Energiepolitik durchsetzen.

„Delphi Energy Future“ ist ein Gemeinschaftsprojekt von ...

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)