Bau -> Redaktion  || < älter bausoftware/2018/0031 jünger > >>|  

Kettenantriebe von Aumüller Aumatic in die Fensterbausoftware LogiKal integriert

(5.4.2018; Fensterbau Frontale-Bericht) Fenster-, Metall- und Fassadenbauer sowie Fachplaner, Elektrofachfirmen und Architekten können zukünftig leichter auf die Produktdaten von Aumüller Aumatic zugreifen. Der RWA- und Lüftungsspezialist stellte auf der Fensterbau Frontale die Integration seiner Kettenantriebe in die Fensterbausoftware LogiKal von Orgadata vor. Zur Premiere sind die Kettenantriebe KS2, KS4 und KSA mit Aumüller-Click sowohl in der 24 V- als auch in der 230 V-Ausführung verfügbar. Das Datenpaket „Aumüller“ deckt alle Standardhübe sowie eine Vielzahl von Konsolenvarianten in Flügel- oder Blendrahmenmontage ab.

Mit LogiKal lassen sich Fenster, Türen und Fassaden konstruieren, kalkulieren und produzieren. Anwender können eine deutliche Zeitersparnis über den gesamten Workflow erwarten. So lassen sich Antriebe und entsprechende Konsolen am Fenster bzw. Fensterflügel platzieren und die Daten per Mausklick in Planung, Kalkulation und Fertigung übernehmen. Die Software generiert unter anderem CAD-Zeichnungen mit Antrieben, Werksaufträge mit Zuschnittlisten, BAZ-Dokumente bzw. Bearbeitungsdaten für CNC-Maschinen sowie separate Bestelllisten für Aumüller-Produkte.

Die Aumüller-Produkte sind grundsätzlich mit dem aktuellen Bruttolistenpreis in LogiKal hinterlegt. Der vereinbarte Rabatt oder Projektrabatt beispielsweise zwischen Fensterbauer und Aumüller-Systempartner wird in der Datenbank hinterlegt, so dass in den Angebots-, Kalkulations- und Bestelldaten der individuelle Nettopreis erscheint. Das „Aumüller Datenpaket“ in LogiKal ist in Deutsch und Englisch verfügbar.

Weitere Informationen zu Kettenantrieben bzw. LogiKal können per E-Mail an Aumüller Aumatic bzw. per E-Mail an Orgadata angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE