Baulinks -> Redaktion  || < älter 2002/0164 jünger > >>|  

Verband Beratender Ingenieure VBI ist Träger der 1. Architekten- und Ingenieurtagung auf der "SOLAR ENERGY" 2002 in Berlin

(22.2.2002) "Solar means Business" heißt das Motto des zweiteiligen Fachkongresses für Ingenieure und Architekten, der im Rahmen der Weltmesse Solar Energy 2002 erstmals vom 13. bis 14. Juni in Berlin stattfindet. Der Verband Beratender Ingenieure VBI hat die Trägerschaft und inhaltliche Konzeption der Veranstaltung übernommen.

Dipl.-Ing. Lars Leppers aus der VBI-Fachgruppe Technische Ausrüstung und Prof. Dr. Konrad Schreitmüller, TU Braunschweig sowie Präsidiumsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS) haben ein hochkarätiges Programm zusammengestellt:

  • Der erste Tag bietet ein Grundlagenseminar zur Photovoltaik und Solarthermie, das sich im Wesentlichen an Planer richtet, die bislang noch wenig Berührung mit der Materie hatten.
  • VBI-Präsident Dipl.-Ing. Martin Aßmann eröffnet die Fachtagung des zweiten Tages, die den Titel "Architektur und Solarenergie bei Großprojekten" trägt.

Im Vordergrund der Referate stehen Anwendungsbeispiele öffentlicher und privater Großbauten, sowohl des Neubau- als auch des Modernisierungs- und Sanierungsbereichs. Ingenieure und Architekten sprechen aus der Praxis für die Praxis.

Als Festredner zum abendlichen Empfang auf der Terrasse des Bundeswirtschaftsministeriums konnte Dr. Hermann Scheer MdB, Eurosolar-Präsident und Träger des Alternativen Nobelpreises, gewonnen werden.

"Nahezu jeder öffentliche Planungsauftrag beinhaltet mittlerweile die Anforderung an Architekten und Fachplaner, den Einsatz von Solarenergie vorzusehen", erläutert Prof. Schreitmüller die Bedeutung des Mottos "Solar means Business".

Ein ähnlicher Trend zeige sich bei gewerblichen Großprojekten. Bereits im Vorfeld stellen unabhängige Planer und Berater die Weichen für den Einsatz regenerativer Energien - gerade bei komplexen Großprojekten.

Da sich die installierte photovoltaische Leistung in Deutschland zwischen 1999 auf 2000 bereits verdoppelt hat, gehen Experten von einer Fortsetzung des positiven Trends aus. Zuwachsraten von jährlich bis zu 30 Prozent - beispielsweise bei der installierten thermischen Kollektorfläche - seien nicht unrealistisch. Hierfür zeuge auch, dass Deutschland bei der Produktion von Photovoltaik-Modulen inzwischen eine führende Stellung auf dem Weltmarkt erreicht hat, die 2000 bei 382 MW produzierter Modulleistung lag.

Veranstalter der Tagung auf dem Berliner Messegelände ist das Unternehmen PROFAIR GmbH, Hildesheim. Das vollständige Programm steht ab März mit Gelegenheit zur Online-Anmeldung unter www.vbi.de zur Verfügung.

Informationen über Tagungsbeiträge und Frühbucherrabatte sowie Anmeldung:

  • PROFAIR GmbH
    An der Scharlake
    31135 Hildesheim
  • Fax: 05121-53640.

siehe auch:


zurück ...

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)