Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/0569 jünger > >>|  

Uni Walton - Bauhaus-Klassiker in neuen Grautönen

<!---->(6.4.2009) Mit Farben lassen sich wunderbar Akzente setzen, sie können für Dynamik und Frische sorgen - in der richtigen Dosis. Gerade im Objektbereich ist aber weniger oft mehr. Die perfekte Basisfarbe zur Kombination ist Grau. Grau unterstreicht Kontraste, ist unaufdringlich, aber trotzdem elegant. Kein Wunder, dass Architekten häufig auf Grau als Grundfarbe setzen. Zudem ist Grau äußerst vielseitig, immerhin kann das menschliche Auge etwa 500 verschiedene Grautöne wahrnehmen. Anthrazit wird eher als warm empfunden, blaustichige Töne wie Rauchgrau oder Aschgrau als kühl.

Den Wunsch zahlreicher europäischer Architekten nach unterschiedlichen warmen und kühlen Grautönen hat Armstrong in die Entwicklung seiner neuen DLW Linoleum Kollektion einfließen lassen. Gerade beim Bauhaus-Klassiker Uni Walton wurde die Palette der grau-schwarzen Töne intensiv ausgebaut - mit differenzierten Helligkeitsabstufungen in kühlen und warmen Nuancen. Mit seiner monochromen Optik ist Uni Walton der puristische Liebling der Architekten. Ästhetisch, schlicht und elegant trifft er auch den aktuellen Zeitgeist. 20 Dessins umfasst die neue Kollektion, acht davon liegen im Graubereich. Eine kühle und eine warme Graureihe in jeweils drei Helligkeitsstufen werden ergänzt von zwei neutralen Tönen: Einem einzigartigen, fast weißen Lichtgrau und einem extravaganten Schwarz.

Der Trend zur Farbe Weiß ist einer der stärksten der letzten Jahre, Weiß steht für Frische und Helligkeit. Gerade im Raum schafft Weiß Größe und lässt Luft zum Atmen. Weiße Flächen helfen dem Betrachter den Raum in seiner Form wahrzunehmen. Mit seinem "frost grey" hat Armstrong das hellste Grau entwickelt, das sich derzeit mit Linoleum realisieren lässt. In der Fläche und im Kontrast zu anderen Farben wirkt das Lichtgrau fast wie Weiß:


Uni Walton (Bild vergrößern)

Ergänzt wird die Kollektion von zwölf Farben im Rot-, Gelb-, Grün- und Blaubereich, eine moderne Interpretation der bewährten Bauhaus-Farbtöne. DLW Linoleum Uni Walton ist in den Stärken 2,5 mm und 3,2 mm erhältlich. Der hochwertige Belag ist vergütet mit dem PUR Eco System von Armstrong. Dadurch lässt sich der unifarbene Boden noch leichter, schneller und damit wirtschaftlicher reinigen.

Übrigens: Begleitend zur neuen DLW Linoleum Kollektion hat Armstrong erstmals einen Gesamtkatalog speziell für Architekten herausgegeben. Der Katalog ist in erster Linie ein Arbeitsmittel und deshalb zunächst eingeteilt in verschiedene Farb-Kapitel. Denn ausschlaggebend bei der Entwurfsplanung und der Wahl des Bodenbelags sind neben der Qualität Optik und Farbton - siehe Beitrag "Neuer Armstrong Produktkatalog speziell für Architekten" vom 26.11.2008.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)