Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/0105 jünger > >>|   

Starke Domotex 2017; 2018 neue Tagesfolge

Domotex Logo
  

(24.1.2017; BAU-Bericht) Mit einem Zuwachs bei Ausstellern und Fläche sowie einem spürbaren Anstieg der Internationalität bei Ausstellern und Besuchern schloss die Domotex am 17.1. ihre Tore: 1.409 Aussteller aus mehr als 60 Ländern haben auf dem Messegelände in Hannover ihre neuesten Entwicklungen präsentiert. Die Besucherzahl lag laut Messegesellschaft „auf dem Niveau der vergleichbaren Veranstaltung in 2015“ - demzufolge also bei rund 40.000 Besuchern. (Zur Erinnerung: Alle zwei Jahre, wenn die BAU diverse Aussteller und Besucher konkurrierend nach München lockt, schwächelt die Besucherzahl der Domotex, die jedes Jahr stattfindet.)

Trends für den Boden

Mit Kreativität, neuartigen Materialien und smarten Lösungen bewies die Branche, dass sich auch 2017 ein Blick auf den Boden lohnt: Nachhaltigkeit und Natürlichkeit stehen in diesem Jahr hoch im Kurs. Gefragt sind umweltfreundlich gefertigte Designbeläge und authentische Oberflächen bei Laminat und Designböden, die optisch kaum noch von Echtholz zu unterscheiden sind.

Holzböden zeigen sich im Used Look und mit lebendigen Maserungen und begeisterten zudem durch eine unerschöpfliche Vielfalt an Farben, Formen und Formaten. Auch Fischgrätmuster sind wieder aktuell.

Teppichböden in Form von Fliesen und Planken sind weiterhin auf dem Vormarsch. Bei Teppichen geben dezente Farben wie Sand und Stein den Ton an, aber auch leuchtende Farben und extravagante Muster sind en vogue. Gleichzeitig ermöglichen neue Verlegesysteme eine einfache, flexible und umweltfreundliche Verarbeitung.

Domotex 2017
Foto © Messe Frankfurt

Visionen für Bodenbeläge der Zukunft

Auf der Domotex war neben den Bodentrends für die kommende Saison auch die Bodengestaltung von übermorgen ein spannendes Thema. Im Rahmen des neuen „Young Designer Trendtable“ haben aufstrebende Jung-Designer aus fünf europäischen Ländern ihre Visionen für den Boden der Zukunft erarbeitet. Auf individuell gestalteten Ausstellungsflächen ließen die Talente ihre Visionen in Form einer Installation Wirklichkeit werden. Sie zeigten, wie sich traditionelles Handwerk in moderne Fertigungsprozesse integrieren lässt, wie Materialien wie Marmor oder Stein ungewöhnlich eingesetzt oder harte und weiche Oberflächen miteinander kombiniert werden können und welche Lösungen es für temporär genutzte Räume gibt. Der Trendtable war somit nicht nur Hotspot für Fachbesucher, sondern ebenso für Aussteller, die sich von diesen Ideen inspirieren lassen konnten. „Formate wie der Young Designer Trendtable eröffnen auf der Domotex neue Perspektiven. Mich überrascht die Spannbreite, die man entdecken kann. Sie reicht vom handwerklichen Unikat bis zum hoch industriell gefertigten Produkt,“ sagte der etablierte Designer Alfredo Häberli.

Umfassende Neuerungen zur Domotex 2018

Die Domotex soll an Attraktivität gewinnen und geht 2018 mit umfassenden Neuerungen an den Start. Die Weiterentwicklung der Domotex soll veränderten Marktanforderungen und Bedürfnissen der Branche entsprechen sowie einen verbesserten Besucherfluss ermöglichen. Dazu gehört u.a. eine neue Geländebelegung. Zudem soll künftig ein jährliches Leitthema bestimmt werden, das eine stärkere Ausrichtung auf Trends und Innovationen ermöglicht. Das Leitthema für die Domotex 2018 lautet „Unique Youniverse“. Es leitet sich aus der immer weiter fortschreitenden Individualisierung ab. In der räumlichen Übersetzung des Leitthemas auf dem Messegelände wird in der Halle 9 eine facettenreiche Erlebniswelt entstehen, die Besuchern als zentrale Anlaufstelle und Quelle für Inspirationen dienen wird. Dort werden sich marken- und Lifestyle-orientierte Firmen präsentieren.

Domotex 2018
 

Zudem ändert sich ab 2018 die Tagesfolge der Messe. Künftig wird die Domotex von Freitag bis Montag stattfinden (statt bisher Samstag bis Dienstag). Somit startet die Domotex 2018 am 12. Januar und läuft bis zum 15. Januar 2018.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)