Baulinks -> Redaktion  || < älter 2017/1069 jünger > >>|  

Ikonen der Farbgeschichte ... Caparol machte daraus eine neue Farbkollektion

(12.7.2017) Caparol Icons ist eine neue Kollektion an Innenfarben und Innenlacken für moderne, anspruchsvolle Interieurs. Die 120 kuratierten Farben zitieren ikonische Momente aus sechs Jahrzehnten Farbgeschichte. Gleichzeitig verspricht Caparol dank neuer, hoch pigmentierter Rezepturen eine bemerkenswerte Farbtiefe und samtig-matte Oberflächen.

„Über 120 Jahre hat unser Familienunternehmen die Geschichte der Farbkultur mitgeschrieben - mit Caparol Icons erzählen wir sie neu.“ So beschreibt Projektleiterin Annika Murjahn die Zielsetzung der neuen Kollektion. Die Kunsthistorikerin gehört zur Inhaberfamilie, die das Unternehmen Caparol bereits in der fünften Generation führt.

Den Farben des Zeitgeists auf der Spur


Lapislazuli-Blau „Ode to Joy“ (Bild vergrößern)

Ursprung der Farbkollektion ist eine eigens von Caparol in Auftrag gegebene Studie über Farbkultur: Ein interdisziplinäres Team aus Trendforschern, Kunsthistorikern, Innenarchitekten und Koloristen widmete sich Farbtrends der letzten sechs Jahrzehnte im Kontext von Architektur, Design, Kunst, Mode sowie Musik und Literatur. In einer umfangreichen Recherche  identifizierten die Kuratoren Farbtöne, die in besonderer Weise das Lebensgefühl ihrer jeweiligen Dekade verkörpern und dadurch zugleich zeitlose Modernität erlangt haben ...

  • vom sonnigen Flower-Power-Gelb (Bild)
  • bis zum kühlen Mauve als Inbegriff des Boho-Chics (Bild).

120 Farbikonen aus sechs Jahrzehnten

Alle 120 Nuancen der Caparol Icons-Kollektion sowie deren Farbnamen sind inspiriert von prägenden Momenten und Phänomenen der Zeitgeschichte - von den 50er Jahren bis zu den Anfängen des neuen Jahrtausends:


  • „Tribute to Vinyl“ (Bild vergrößern)
    So erinnert etwa das brillante Lapislazuli-Blau „Ode to Joy“ (Bild oben rechts) an die Flagge Europas und die Hymne aus Beethovens 9. Sinfonie - eine Reminiszenz an den europäischen Einheitsgedanken, der mit der Währungsumstellung zu Beginn der 00er Jahre eine neue Dimension bekommt.
  • „Tilia“ wiederum, ein helles, frisches Lindgrün (Bild), ist nach der Silberlinde (lat. tilia tomentosa) benannt, die der Berliner Flaniermeile „Unter den Linden“ ihr charakteristisches Gesicht gibt - eine Hommage an die deutsche Hauptstadt und die Wiedervereinigung Ende der 1980er Jahre.
  • Ein echtes Statement setzt auch die Nuance „Tribute to Vinyl“ (Bild rechts), die das sinnliche Schwarz der Langspielplatte zitiert, das nicht nur in der internationalen DJ-Szene, sondern auch in modernen Interieurs eine Renaissance erlebt.

Auf diese Weise mit Emotionen und Assoziationen verbunden, orientiert sich jeder Farbton an einem bestimmteb Lebensgefühl, um dieses wieder lebendig werden zu lassen.


alle Bilder © Caparol

Premium-Farben für hohe Ansprüche

Icons ist eine ausgewogene Kollektion aus 120 Farbtönen, die von pudrig-eleganten Nuancen über brillant-moderne bis hin zu klassischen Tönen reicht. Sie lassen sich untereinander kombinieren - mal harmonisch, mal kontrastierend - und wollen so den Bedürfnissen verschiedener Wohnstile und Lichtverhältnisse gerecht werden können.

Weitere Informationen zur Icons können per E-Mail an Caparol angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

  • Caparol (Deutsche Amphibolin-Werke von Robert Murjahn Stiftung & Co.KG)
Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)