Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/0458 jünger > >>|  

Ökologisierung von Farben und Lacken beschleunigt sich (in Österreich) rasant

(2.4.2018) Dank steigender Preise wuchs der österreichische Markt für Farben und Lacke 2017 erlösseitig wieder moderat. Zudem trieben die Hersteller die Ökologisierung ihres Produktportfolios voran - das zeigen aktuelle Daten einer Marktstudie von Branchenradar.com.

Die Hersteller von Farben und Lacken für bauliche Zwecke setzten 2017 in Österreich 182,7 Mio Euro um. Im Vergleich zu 2016 erhöhten sich die Erlöse um 1,3%. Zuwächse gab es allerdings nur bei Holzschutzmitteln und Lasuren (+1,7% gegenüber 2016) und bei Wandfarben (+1,4%). Der Umsatz mit Bautenlacken stagnierte dagegen bei 22,9 Mio. Euro.

Zudem waren für die Trendwende im Wesentlichen die anziehenden Preise verantwortlich, sank doch die Nachfrage nach Bautenlacken um 2,6% gegenüber 2016 und der Absatz von Holzschutzmittel und Lasuren um 1,3%. Und Wandfarben stagnierten mengenmäßig auf Vorjahresniveau (+0,4%).

Umso kräftiger trieben die Hersteller von Bautenlacken, Holzschutzmitteln und Lasuren die Ökologisierung des Produktportfolios voran. Während der Absatz von lösungsmittelhaltigen Produkten gegenüber 2016 um 5,2% sank, erhöhte sich die Menge wässriger und anderer umweltfreundlicher Systeme um vier Prozent. Bei Holzschutzmitteln und Lasuren wurden erstmals in der Geschichte mehr nicht-biozide als biozide Produkte verkauft. Die Nachfrage nach Holzölen und Wachsen erhöhte sich im vergangenen Jahr um gut dreizehn Prozent.

Marktentwicklung Farben & Lacke total in Österreich
Umsatz in Mio. Euro 2014 2015 2016 2017
Total 182,3 181,3 180,4 182,7
 - Bautenlacke 23,6 23,1 22,9 22,9
 - Holzschutzmittel und Lasuren 33,9 33,7 33,3 33,9
 - Wandfarben 124,7 124,5 124,2 124,9

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE