Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/0190 jünger > >>|  

Netzwerk Boden wählt „Marmoleum Cocoa“ zum Boden des Jahres 2018

(2.2.2018) Die von Netzwerk Boden verliehene Auszeichnung „Boden des Jahres“ ging im Rahmen der Domotex 2018 an „Marmoleum Cocoa“, einem Linoleumbelag mit natürlichem Recyc­ling­ma­terial - nämlich zerkleinerten Schalen von Kakaobohnen. Die Jury würdigte die gekonnte Weiterentwicklung des Bodenbelagsklassikers Linoleum mit neuen optischen Qualitäten und taktiler Oberfläche sowie die bewährten Eigenschaften des Naturprodukts, das gleichzeitig Verarbeitungssicherheit garantiert.

Marmoleum Cocoa - Bild aus dem Beitrag „Neue unifarbene Linoleum-Kollektion von Forbo mit strukturierten Oberflächen“  vom 9.3.2017 (alle Fotos © Forbo)

Als „Boden des Jahres“ wird alljährlich ein Bodenbelag prämiert, der beispielhaft besondere optische Qualitäten mit technischem Anwenderwissen verbindet und sich durch ein hohes Innovationspotenzial auszeichnet. „Mit der Wahl von Marmoleum Cocoa von Forbo Flooring haben die Netzwerk-Mitglieder eine gelungene Bodenkreation prämiert, die mit außergewöhnlicher Haptik und Optik überzeugt“, erklärt Beat Ludin, Geschäftsführer von Netzwerk Boden.

Kakaobohnen machen den Unterschied: Die Kombination eines nachhaltigen Materials mit einem natürlichen Recyclingprodukt erzeugt die neuartige Struktur von Marmoleum Cocoa. Bemerkenswert ist sowohl die taktile Oberfläche mit ihrer natürlichen Ausstrahlung als auch die Idee, der traditionellen Rezeptur zerkleinerte Kakaobohnenschalen beizumengen. So kommt ein zusätzlicher Rohstoff zum Einsatz, der in der Kakao-Industrie als Abfallprodukt anfällt. Fünf warmtonige Farben zeigen einen haptischen elastischen Bodenbelag, der komplett mit Partikeln durchsetzt ist und so sein Aussehen über die gesamte Nutzungsdauer bewahrt.

Neue Haptik: Linoleum mit Kakaobohnenschalen

Die Produkt-Neuentwicklung „Marmoleum Cocoa“ wird grundsätzlich nach der traditionellen Linoleumrezeptur gefertigt, erhält aber zusätzlich 5% Einstreuungen: Die Schalen von Kakaobohnen werden zerkleinert, gesiebt und anschließend Partikel mit einer Größe von ca. 4 mm dem Linoleumzement beigemengt. Die eingestreuten Partikel erzeugen eine ungerichtete Struktur mit natürlicher Ausstrahlung. Als 2 m breite Bahnenware steht der Bodenbelag in fünf Farbstellungen wie milk, dark oder white chocolate zur Auswahl und erfüllt alle Anforderungen der ISO 24011 und EN 548. Die Neuentwicklung Marmoleum Cocoa wurde bereits mit dem iF Design Award und dem reddot Design Award ausgezeichnet und besitzt die Labels Blauer Engel und Natureplus.

Weitere Informationen zu Marmoleum Cocoa können per E-Mail an Forbo angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE