Baulinks -> Redaktion  || < älter 2018/0366 jünger > >>|  

Warema erweitert sein Portfolio um Lamellendächer

(8.3.2018; R+T-Bericht) Ein eigenes Zimmer mitten im Garten, das zum Entspannen in der Natur einlädt - das bieten die neuen Lamaxa-Lamellendächer von Warema. Sie lassen sich freistehend aufbauen und können zu einem attraktiven Bestandteil von Garten-Landschaft und Architektur werden.

alle Bilder © Warema 

Die Einführung der Lamellendächer Lamaxa L60 und L70 bedeutet für Warema laut eigenem Bekunden einen großen Schritt in der Erweiterung seines Portfolios: Die Option zur freistehenden Installation erlaubt die flexible Gestaltung eines neuen Outdoor-Lieb­lings­platzes – auf der Grünfläche ebenso wie direkt am Haus. Und dann werden durch die Verschattung mit Lamellen im Außenbereich ein ganz anderes Lichtmanagement und eine andere Klimatisierung möglich als bei der Verschattung mit einem Tuch.

Lamellenausrichtung nach Sonnenstand

Bei beiden Lamaxas lassen sich die Lamellen per Funk steuern. So kann einerseits der Sonnenlichteinfall graduell verändert und andererseits das Dach regendicht geschlossen werden. Bei der L70 können überdies die Lamellen auf einer Seite zusammengeschoben werden, so dass der Blick in den Himmel frei wird. Das zur Seite geschobene Lamellenpaket nimmt dabei rund 28% der Dachfläche ein.

Als Zusatzausstattung bietet Warema senkrechte Fenster-Markisen mit ZIP-Führung, die ohne störende Lichtspalte an den Pfosten entlanglaufen. Damit dringen Sonne, Wind und Regen auch von den Seiten nicht ein. Anstelle der ZIP-Markisen oder in Kombination mit diesen können nach Wunsch auch Schiebeelemente aus Glas integriert werden, welche die Wetterfestigkeit noch erhöhen - Warema arbeitet dazu mit Solarlux zusammen.

LED-Lichtschienen im horizontalen und vertikalen Bereich können des Weiteren für eine direkte und indirekte Beleuchtung sorgen, die sich der jeweiligen Stimmung anpassen lässt. Und mit zusätzlichen Heizstrahlern entsteht auch nach Einbruch der Dunkelheit sowie früh und spät im Jahr ein gemütliches Wohlfühlklima unter dem Dach. Die verschiedenen Funktionen lassen sich mit dem Warema Mobile System (WMS) per Funk steuern.

Individuelle Farbgestaltung

Die Lamellendächer können eine Fläche von bis zu 24 m² verschatten. Für die Pulverbeschichtung steht eine große Farbpalette zur Auswahl. Dabei können Gestell und Lamellen auch in verschiedenen Farben beschichtet werden, um ein individuell abgestimmtes Design zu kreieren.

Weitere Informationen zu Lamaxa-Lamellendächern können per E-Mail an Warema angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2018 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE