Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/0744 jünger > >>|  

Neue Version von Emcos erfolgreichem Lichtspiegelschrank „Prestige“

(14.6.2019; ISH-Bericht) Auch der „Prestige“-Nachfolger verbindet das für die Serie typische umlaufende LED-Licht mit einer funktionalen Ausstattung im Schrankinneren. Neu sind beim „Prestige 2“ von Emco Bad u.a. die in Klarglas ausgeführten Ränder der Spiegeltüren, die das dahinter liegende LED-Licht nun wirkungsvoller zur Geltung bringen.

Von der waagerechten Funktionsleiste mit integrierten Steckdosen - anstelle der senkrechten Säule beim Vorgängermodell - profitieren vor allem die schmalen Varianten, indem sich die verfügbare Ablagefläche deutlich vergrößert. Weitere Ausstattungsmerkmale sind die Glaseinlegeböden, die sich durch dezente Träger quasi stufenlos positionieren lassen, sowie die Scharniere mit integrierter Soft-Close-Funktion.

Die neuen Lichtspiegelschränke sind sowohl mit als auch ohne der Lichtsteuerung „emco light system" erhältlich. Alle Versionen ermöglichen die stufenlose Einstellung von Helligkeit und Farbtemperatur für ein persönliches Wohlfühl-Ambiente.


  

Die Versionen mit dem Lichtsystem des Lingener Herstellers verfügen darüber hinaus über ein Touch-Bedienfeld zum Ein- und Ausschalten der Beleuchtung, zur stufenlosen Regelung von Helligkeit und Farbtemperatur sowie zur Auswahl von Szenarien. Drei typische Badsituationen (Cosmetic, Energizing und Relaxing) sind dabei bereits voreingestellt, individuelle Lichtszenen können per Casambi-App ergänzt werden - siehe App-Store bzw. Google-Play. Das drahtlose Bluetooth-Netzwerk des „emco light systems“ erlaubt auch die Integration bereits vorhandener Lichtquellen. Alternativ zur App kann die Lichtsteuerung über den separat erhältlichen Controller erfolgen.

Über ein Touch-Bedienfeld können bei Modellen mit „emco light system“ unter anderem verschiedene Szenarien angewählt sowie die Beleuchtung individuell eingestellt werden. 

Insgesamt sind 40 Varianten des Lichtspiegelschranks verfügbar. Zur Auswahl stehen dabei ...

  • sowohl Aufputz- als auch Unterputz-Versionen,
  • Breiten zwischen 600 und 1.600 mm sowie
  • Modelle mit zwei oder drei Türen.

Ein charakteristisches Merkmal der Serie ist dabei, dass viele Versionen auch mit asymmetrischen Spiegeltüren erhältlich sind, um zu erreichen, dass das Spiegelbild im Sichtbereich auf einer fugenfreien Fläche wiedergegeben wird.

Weitere Informationen zum Lichtspiegelschrank „Prestige“ können per E-Mail an Emco angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE