Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/1404 jünger > >>|  

Heiz- und Kühldeckenelement von Empur für abgehängte 600er Rasterdecken

(17.8.2020) Abgehängte Decken sind in modernen Büro-, Gewerbe- und Verwaltungsgebäuden seit langer Zeit Standard. Sie dienen in der Regel der Raumakustik und der Optik, indem sie Unterzüge, Leitungen und andere haustechnische Komponenten jeglicher Art verbergen. Noch nicht so verbreitet sind dagegen Deckensysteme in Trockenbauweise, die zur Raumklimatisierung eingesetzt werden. Empur beispielsweise bietet mit dem Deckenelement 600 x 600 so ein Produkt an, das für abgehängte Trockenbaudecken mit dem gängigen 600er Raster entwickelt wurde:

Das Deckenheiz- und -kühlelement wird einfach in die Metallschienenkonstruktion eingesetzt. Die benötigten Zuleitungen werden im Raum zwischen Decke und Rohdecke verlegt. Das Element besteht auf der Sichtseite aus einem weißen, perforierten Aluminiumblech. Die Perforierung unterstützt nicht nur das Wärmen bzw. Kühlen, es verbessert auch die Raumakustik. Um diesen Effekt noch zu steigern, liegt auf dem perforierten Aluminiumblech zusätzlich ein Akustikvlies.

In einer 30 mm starken EPS-Dämmstoffplatte, die ein Abstrahlen des Temperatur-Deltas zur Decke hin verhindert, sind PE-RT-5-Schicht-Heizungsrohre integriert. Für eine einheitliche Ansicht können Deckenflächen, die nicht zur Temperierung genutzt werden, mit Elementen mit gleichen optischen und akustischen Eigenschaften, aber ohne technische Ausstattung, bestückt werden.

Weitere Informationen zur Deckenheizung und -kühlung können per E-Mail an Empur angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE