Baulinks -> Redaktion  || < älter 2020/1996 jünger > >>|  

Schlanke Schallschutztüren mit 47 dB à la Schörghuber

(11.12.2020) Zur Erfüllung erhöhter Schallschutzanforderungen im repräsentativen Objektbau bietet Schörghuber vergleichsweise leichte Schallschutztüren mit einem Schalldämmwert (Rw,P) von 47 dB an - was laut DIN 4109 bereits der hohen Schallschutzklasse 4 entspricht. Zur Erinnerung: Der Schalldämmwert bezieht sich auf den Schalldruckpegel, der bei normalen Unterhaltungen auf etwa einem Meter Entfernung entsteht. Er bewegt sich zwischen 40 und 50 dB.

Fotos © Schörghuber 

Es gibt zahlreiche Objekte, bei denen ein Standard-Schallschutz nicht genügt - wie zum Beispiel im Büro- oder Hotelbau, wo Persönlichkeits- und Datenschutzrechte groß geschrieben werden. Entsprechend wird hier gerne eine hohe Schallschutzqualität eingefordert.


  

Im Programm von Schörghuber gibt es für solche Fälle passende Tür-Elemente mit Schalldämmwerten (Rw,P) von 45, 47, 48 und 50 dB. Sie alle eignen sich für den Objektbau und im Speziellen für Vorstandsbüros, Besprechungs- oder Konferenzräume, aber auch für Kinderbetreuungseinrichtungen, Schulen, (Privat)Kliniken, Pflegeheime oder für den hochwertigen Wohnungsbau.

Insbesondere bei Schallschutztüren mit einem Rw,P von 47 dB kann Schörghuber nun zwei zentrale Merkmale - nämlich hohen Schallschutz und eine vergleichsweise geringe Dicke von 70 mm - gut verbinden. Auch Gewicht und Mate­ri­al­verbrauch - z.B. für die Hinterfüllung der Zarge - reduzieren sich deutlich. Für Architekten und Planer vereinfacht sich dadurch der Planungsaufwand, besonders im Hinblick auf die Statik. Verarbeiter profitieren von einfacherem Transport und Einbau der Türen vor Ort.

Die Schallschutztüren können außerdem mit bauphysikalisch relevanten Zusatzfunktionen ausgestattet werden - beispielsweise mit ...

  • T30 Brand- und Rauchschutzfunktion,
  • RC 2- und RC 3-Einbruchschutzeigenschaften und
  • Strahlenschutz.

Und in der Ausführung „Beanspruchungsklasse 4 nach DIN 1192“ sollten sie auch extremen Beanspruchungen standhalten.

Analog zur Funktionenvielfalt will die Schallschutztür auch gestalterisch überzeugen: Sie ist dazu sowohl in ein- als auch in zweiflügeliger Ausführung erhältlich und erfüllt ebenso sturzhoch wie auch mit Seitenteil, Oberblende und Oberlicht den gewünschten Schallschutz. Passend dazu gibt es außerdem im Schörghuber-Sortiment Standard-Holz- und Stahlzargen. In der Zargenvariante Holz gehören dazu beispielsweise die Umfassungszarge, die Blockzarge mit Schattennut, die Eckzarge, der Faltstock oder der Massivholzstock und vieles mehr. Umfassungs- und Blockzarge lassen sich auch in Stahl realisieren, ebenso die zweiteilige Laschenklemmzarge.

Weitere Informationen zu Schallschutztüren können per E-Mail an Schörghuber angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)