Baulinks -> Redaktion  || < älter 2021/0225 jünger > >>|  

Rollladen- und Raffstorekästen im mehrschaligen Mauerwerk


  

(9.2.2021) Bei Klinkerfassaden bzw. mehrschaligem Mauerwerk sind Maßabweichungen von mehreren Zentimetern zwischen Vor- und Hintermauerschale meist unvermeidbar. Daraus ergeben sich besondere Anforderungen an die Rollladen- bzw. Raffstorekästen. Prix hat vor diesem Hintergrund das Einbaukastensystem Flex Line als L-förmige Halbschale entwickelt.

Bereits bei der Konfektionierung kann der Kastenkorpus aus Neopor in Höhe und Tiefe passend zur jeweiligen Einbausituation vorbereitet werden. Damit lässt sich beispielsweise das wenig beliebte bauseitige Aufdoppeln des Kastens vermeiden. Und diese Flexibilität gilt auch für die seitlichen Auflager. Darüber hinaus kann auch der Sandwich-Deckel mit einem 25 mm starken PUR-Dämmkern passgenau auf die benötigten Maße gebracht werden.

Die Konstruktionsweise eines Flex Line macht sich unter Umständen später noch einmal positiv bemerkbar, wenn ein Fenster ausgetaucht werden soll: Denn anders als ein Aufsatzkasten kann das Prix-Produkt weiterverwendet werden.

Weitere Informationen zum Flex Line können per E-Mail an Prix angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2021 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE