Baulinks -> Redaktion  || < älter 2022/0180 jünger > >>|  

Nadelvlies von Findeisen mit dem Segen des Sentinel Haus Instituts

(4.2.2022) „Bodenbeläge sind wegen ihrer großen Fläche im Raum überproportional wichtig für unsere Gesundheit. Gleichzeitig sind Bodenaufbauten häufig verantwortlich für anhaltende Gerüche und gesundheitliche Probleme“, konstatiert Peter Bachmann, Geschäftsführer des Sentinel Haus Instituts (SHI), und verspricht: „Mit Nadelvlies von Findeisen und einem abgestimmten Verlegesystem passiert das nicht.“ Zuvor hat das Sentinel Haus Institut die Produkte des Weltmarktführers für Nadelvlies umfassend geprüft. Beläge der Dachmarke Finett sind demnach emissionsarm und unter anderem mit dem Blauen Engel, TÜV PROFI Cert und Green Label Plus (LEED) ausgezeichnet. Damit sind sie für Bau, Sanierung und Renovierung gesünderer Gebäude besonders geeignet.

Fotos © Findeisen 

„Ungeprüfte Bauprodukte und Raumausstattungen bergen das Risiko gesundheitlicher Beeinträchtigungen wie Kopfschmerzen, Allergien, gereizten Schleimhäuten, chronischen Erkrankungen und anhaltender Geruchsbelastungen“, erinnert Herr Bachmann. Die im Sentinel Portal frei zugänglich gelisteten Beläge von Findeisen sollen Bauherren, Planern und Handwerkern in diesem Punkt weiterhelfen. Denn öffentliche und gewerbliche Investoren legen immer größeren Wert auf eine gute und gesunde Raumluft im Gebäude - da ist der Bodenbelag als eines der letzten Gewerke mitentscheidend.


sentinel-haus.de/de/suche?term=Findeisen

Zudem kann Nadelvlies in stark frequentierten Gebäuden wie Büros, Schulen, Hotels und öffentlichen Gebäuden die Raumakustik verbessern, indem dank seiner schallabsorbierenden Wirkung die Nachhallzeiten und auch der Trittschall reduziert werden. Außerdem hält der Belag aus Polyamid Staub bis zum nächsten Saugen fest. Bei regelmäßiger Reinigung mit einem geeigneten Staubsauger profitieren Hausstauballergiker von diesen Eigenschaften - bestätigt von Deutschen Asthma- und Allergiker Bund (DAAB).

Bei allen Teppichböden von Findeisen besteht die Rückenschicht zu 100% aus Recyclingfasern. Ein weiteres Plus in Sachen Nachhaltigkeit bietet die Kollektion Finett Dimension: Die Polyamidfasern der Nutzschicht bestehen überwiegend aus Rizinusöl. Der nachwachsende Rohstoff soll den Belag, den es als Fliesen, Planken und Bahnenware gibt, besonders dimensionsstabil machen - das heißt, dass er bei Schwankungen der Temperatur und Luftfeuchtigkeit kaum seine Maße verändert. Finett Dimension kommt deshalb ohne bedenkliche Schwerbeschichtung aus und kann wiederaufnehmbar verlegt werden. Das macht sowohl die Verlegung wie auch den Austausch einzelner Elemente oder ganzer Flächen besonders einfach. Die Ressourceneinsparung gegenüber herkömmlichen Teppichfliesen soll so bei rund 70% liegen. Ebenfalls 70% geringer sei der notwendige Klebstoffeinsatz. Da die verwendete Haftfixierung beim Entfernen des Belages am Boden verbleibt, ist zudem das Recycling deutlich einfacher.

Referenz: Gutes Lernen auf Nadelvlies

Eine der vielen Schulen, die mit Nadelvlies von Findeisen ausgerüstet ist, ist das Mon­tessori Zentrum Angell in Freiburg. Die private Schule ist Lern- und Lebensort vom Kinderhaus bis zum Gymnasium. Die geprüft emissionsarmen Nadelvlies-Bodenbeläge sorgen für eine raumgesunde Umgebung fürs Lernen.

Weitere Informationen zu Nadelvlies können per E-Mail an Findeisen angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)