Baulinks -> Redaktion  || < älter 2003/1211 jünger > >>|  

Wohneigentum im Trend: auch "Arbeitsnomaden" wollen Wohneigentum

(31.10.2003) Die Bedeutung der eigenen vier Wände nimmt für viele Bundesbürger zu. Dieses ist ein zentraler Aspekt der Studie "Wohnen und Mobilität", die das Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung (IZT) kürzlich im Auftrag der LBS-Zukunftswerkstatt vorlegte. Für diesen Trend sorgen vor allem drei gesellschaftliche Gruppen: Mobile Menschen, Tele-Arbeiter und die ältere Generation über 50 Jahren. "In einen mobilen Lebensentwurf gehören die eigenen vier Wände als Fixpunkt für Lebensqualität", betont Dr. Uwe Krink von der LBS.

Wohneigentum ,Wohnen, Mobilität, Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung (IZT), LBS-Zukunftswerkstatt, Arbeitshaushalt, Privathaushalt, Online-Dienste, Cocooning

Laut IZT-Studie streben trotz zunehmender Mobilität nach wie vor viele Menschen Wohneigentum an - mit konkretem Profil: Die eigenen vier Wände müssen das individuelle Lebensgefühl widerspiegeln - zu vertretbaren Kosten.

Wohnungen mit Hightech-Infrastruktur

Eine Entwicklung, ausgelöst durch die zunehmende Mobilität: Immer mehr Menschen agieren als "Arbeitsnomaden", Arbeits- und Privathaushalte werden getrennt - oft über mehrere hundert Kilometer. Dadurch steigt die Bedeutung des Zuhauses: Es bildet den "sicheren Hafen", der immer wieder angelaufen werden kann.

Online-Dienste verstärken den "Cocooning-Effekt": Immer häufiger können per Internet Waren und Dienstleistungen bestellt werden, das Verlassen der Wohnung ist nur noch selten erforderlich. Für Immobilien-Anbieter heißt dieses, leistungsfähige Internet-Zugänge einzuplanen.

Der Bedarf an Hightech-Infrastruktur wächst aus einem weiteren Grund. Die IZT-Studie prognostiziert ein starkes Wachstum der Tele-Arbeit. Immer mehr Menschen verdienen also ihren Lebensunterhalt in den eigenen vier Wänden. Dadurch nehmen auch die Ansprüche an Komfort und Ausstattung zu - schließlich steigt die zu Hause verbrachte Zeit.

"Immobilien müssen künftig den wachsenden Individualismus abbilden und den Käufern große Gestaltungsspielräume lassen", so das Fazit der Studie.

siehe auch:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: