Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/0741 jünger > >>|  

Es gibt sie noch: Regenstand- und Regenfallrohre aus Gusseisen

<!---->(15.5.2007) Regenstandrohre aus Gusseisen gelten als langlebig, stabil und haben sich über Jahrzehnte am Haus bewährt. Das soll nach Meinung von Saint-Gobain Hes auch in Zukunft so bleiben - nämlich mit den PAM-GLOBAL Regenstand- und Regenfallrohren für alle Baustile. Die Vorteile liegen hier zum einen in der Vielfalt der verschiedenen Ausführungen, zum anderen ermöglicht die Grundbeschichtung, die Rohre mit einer im Stahlbau handelsüblichen Farbe zu überstreichen und somit dem Gesamtdesign des Projektes anzupassen.

PAM-GLOBAL Regenstandrohre gibt es in den Rohrmodellen Typ "P" (Pavillonnaire) und Typ "R" (Résidentielle):

  • Typ "P" ist speziell für Ein- und Mehrfamilienhäuser entwickelt;
  • Typ "R" (antik) ist für historische Gebäude gedacht.

Diese Regenstandrohre gibt es in den Nennweiten DN 75/80, DN 100 und DN 125 in den Längen 1 m, 2 m und 3 m.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)