Baulinks -> Redaktion  || < älter 2006/0121 jünger > >>|  

Was ist ein "Zink Pimp"? Wer 'pimpt' das Dach?

  • Und warum ist bei RHEINZINK plötzlich vieles so orange?
  • Auf der DEUBAU wurde das Geheimnis gelüftet.

(24.1.2006) Der Mann mit der Sonnenbrille, dem coolen Outfit und seine nicht weniger auffälligen Begleiterinnen waren eine der Besonderheiten der diesjährigen DEUBAU. Wer die drei dabei genauer verfolgte, erreichte schließlich den Stand von RHEINZINK. Aus gutem Grund. Denn sie waren Bestandteil der neuen Werbekampagne, mit der RHEINZINK bis Mitte dieses Jahres neuen Schwung in den Abverkauf von Dachaccessoires / Dachbeschläge aus Zink bringen will.

Zink, Dach, Fassade, Dachbeschläge, Dachbeschlag, Renovierung, Sanierung, Dächer, Fassade, Anschlussrahmen, Kaminverwahrung

Unter dem Titel "Zink my Roof" will RHEINZINK in den nächsten Monaten in vielerlei Hinsicht von sich Reden machen. "Wir wollen das Thema Renovierung und Sanierung aus einer neuen Sichtweise beschreiben", erläutert David Nanni, Leiter der Unternehmenskommunikation bei RHEINZINK. "Es lag auf der Hand, die herkömmliche Vorher/Nachher-Beschreibung mit einer frischen Idee zu präsentieren: Warum sollte man sein Dach nicht aufmotzen wie zum Beispiel ein Auto?"

"Pimp" heißt nicht anderes als "aufmotzen" und so sah es auf dem Stand auch aus: Neben einem Tuning-Wagen und einem Lounge-Bereich konnten sich die Gäste bei live aufgelegter DJ-Musik entspannen und ganz nebenbei auch noch über die Anwendungsmöglichkeiten von Dachaccessoires informieren. Dazwischen waren auch immer wieder der "Zink Pimp" und seine attraktiven Begleiterinnen zu sehen.

Für David Nanni ist die Figur des "Zink Pimp" ein zentrales Element der Kampagne: "Der Typ sieht vielleicht etwas seltsam aus. Er ist aber sympathisch, weil er sich selbst nicht so ernst nimmt. Wir wollten das Thema locker und unterhaltsam gestalten ohne den eigentlichen Zweck zu vergessen." Ziel der Kampagne ist zweifelsohne die Absatzförderung und die Steigerung der Aufmerksamkeit. Denn mit seinen Materialeigenschaften und den Verarbeitungsqualitäten bietet Zink eine Vielzahl von Vorteilen für die Renovierung von Dächern und Fassaden. Insbesondere die optische Aufwertung wird als Argument eingebracht, das zu häufig außer Acht gelassen wird. Mit Zink lassen sich besondere architektonische und gestalterische Akzente setzen, die aufgrund des robusten Materials dauerhaft und witterungsbeständig erhalten bleiben.

Sanierungsideen vom "Fachmann"

Die Mischung aus modernen Gestaltungsmöglichkeiten und den Vorzügen des Werkstoffs will der "Zink Pimp" in den nächsten Monaten auf vielfältige Weise vermitteln. Geplant sind regelmäßige Informationen für Fachhandwerker und Verkaufsunterstützung für den Fachhandel. Außerdem gibt es unter www.zinkmyroof.de einen Internetauftritt zur Aktion. Mit der Kampagne betritt RHEINZINK neues Terrain.

Noch nie wurden die Produkte des Marktführers auf diese Weise beworben. David Nanni ist jedoch zuversichtlich: "Das Baumaterial Zink muss mehr Beachtung finden. Und das soll bis zum Bauherrn durchdringen. Darum nutzen wir nun unkonventionelle und aufmerksamkeitsstarke Wege der Werbung."

Neuer Anschlussrahmen vorgestellt

Auf der DEUBAU präsentierte RHEINZINK neben der neuen Kampagne eine weitere Premiere. Der neue Anschlussrahmen zur Kaminverwahrung besteht nur noch aus 4 Teilen. Bislang umfassten die Sets 8 Teile. Eine weitere Besonderheit: der Bausatz ist für alle Ziegel-, Pfannen-, und Schieferdeckungen bei klassischen Dachneigungen von 15° bis 55° einsetzbar. Der Anschlussrahmen ist in der Oberflächen-variante RHEINZINK-"vorbewittertpro blaugrau" erhältlich.

zur Erinnerung: Die MTV-Serie "Pimp My Ride" ist eines der quotenstärksten Formate des TV-Senders. Unter der Leitung des Rappers Xzibit werden alte Fahrzeuge zu neuen automobilen Schmuckstücken umgebaut. Inzwischen werden bei MTV nicht nur Autos aufgemotzt. "Pimp my Fahrrad" und "Pimp my Whatever" führen die Vorher/Nachher-Idee sehr erfolgreich weiter.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)