Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/1042 jünger > >>|  

Aluminium- und Stahl-Fenster ohne hässliche Wasserschlitzkappen

(4.7.2007) Hässliche Wasserschlitzkappen auf Fenstern können künftig offensichtlich der Vergangenheit angehören: Mit dem System Monodrain steht nun eine patentierte Entwässerungs-Lösung für Standard-Profile aus Aluminium und Stahl zur Verfügung.

Erstmals vorgestellt auf der fensterbau 2006 in Nürnberg, stieß die Monodrain-Lösung sowohl bei Systemgebern und Verarbeitern als auch bei Architekten und Planern auf ein breites Echo. Marktführende Systemgeber wie Alumil, heroal, Forster und Schüco haben den Angaben zufolge Monodrain intensiv getestet und bereits in ihr Lieferprogramm aufgenommen. Weitere Systemgeber sollen folgen.

Das Profil wird in der Außenschale durchbohrt (siehe erklärende Grafik). In die Bohrung wird das speziell geformte Entwässerungsröhrchen aus Kunststoff eingesetzt. Die Geometrie ermöglicht es, das Röhrchen einfach mit der Hand durch das Profil zu führen und an der Unterseite herauszuziehen. Eine kleine Verdickung an der Spitze soll dabei eine sichere Führung gewährleisten. Ein Stopper an der Oberseite des Röhrchens sorgt dafür, dass es bei der Montage nicht zu weit gezogen werden und auch später seine Position nicht mehr verändern kann. Gleichzeitig verspricht der Stopper einen wasserdichten Anschluss an das Profil, da sein Außendurchmesser leicht größer ist als der der Bohrung. In einem letzten Schritt wird das Röhrchen zwischen die Innenseite des Fensterprofils und die Glasscheibe geklemmt und so endgültig fixiert.

Exklusiv für Schüco wurde entsprechend der Standardausführung DUN eine mit Schüco-Logo und -Artikelnummer 242408 versehene Monodrain-Version auf den Markt gebracht. Ansonsten erfolgt der Vertrieb in großen Teilen Europas über Systemanbieter und Vertriebspartner. In Deutschland vertreiben u. a. Deflex und Foppe die niederländische Entwässerungslösung.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)