Baulinks -> Redaktion  || < älter 2007/1168 jünger > >>|  

Noch 440 freie Ausbildungsplätze für Bauberufe

(21.7.2007) 440 offene Ausbildungsangebote von mehr als 300 Baubetrieben sind zurzeit in der Ausbildungsplatzbörse für Bauberufe von SOKA-BAU (Urlaubs- und Lohnausgleichskasse der Bauwirtschaft, Zusatzversorgungskasse des Baugewerbes VVaG) zu finden. Dem stehen 30 Gesuche von Schülern und Jugendlichen nach einem Ausbildungsplatz in der Baubranche gegenüber.

In der Ende 2004 ins Leben gerufenen Ausbildungsplatzbörse finden Schüler und Jugendliche bundesweit Lehrstellenangebote für Ausbildungsberufe in den Sparten Hochbau, Tiefbau und Ausbau bis hin zu kaufmännischen und technischen Berufen. Am häufigsten bieten Baubetriebe Ausbildungsplätze für die Berufe Maurer (125), Straßenbauer (74) sowie Beton- und Stahlbetonbauer (51) an.

Exklusiv für Baubetriebe

Die Nutzung der Ausbildungsplatzbörse ist auf Arbeitgeberseite exklusiv Baubetrieben vorbehalten. Der Service ist sowohl für die Betriebe als auch für Jugendliche kostenfrei. Baubetriebe können ihr Ausbildungsangebot entweder dauerhaft hinterlegen oder befristet einstellen. Stellengesuche werden maximal sechs Monate gespeichert. Ausbildungsplatzangebote und -gesuche können sowohl nach Beruf als auch nach Region abgefragt werden.

Steigender Fachkräftebedarf

Der Bedarf an Fachkräften für die Baubranche wird in den kommenden Jahren erheblich ansteigen. Denn künftig scheiden jedes Jahr deutlich mehr Arbeitnehmer aus dem Arbeitsleben aus als neue hinzukommen. "Viele Baubetriebe wollen ausbilden, haben aber Schwierigkeiten, geeignete Bewerber zu finden. Dies verdeutlicht auch die Vielzahl der Angebote in unserer Ausbildungsplatzbörse", erklärt Thomas Arnold, zuständig für die Ausbildungsförderung bei SOKA-BAU in Wiesbaden.

Bis zu 28.000 Euro Erstattung pro Lehrling

Insgesamt bildeten 2006 rund 16.300 Baubetriebe mehr als 37.500 Lehrlinge aus. Im Rahmen der Ausbildungsförderung erstattete SOKA-BAU im Jahr 2006 über 257 Mio. Euro für Ausbildungsvergütungen und überbetriebliche Ausbildungskosten. Die Ausbildung am Bau wird branchenweit finanziert. Alle Baubetriebe zahlen derzeit 2,5 Prozent vom Bruttolohn ihrer Arbeitnehmer an SOKA-BAU. Wer ausbildet, erhält von SOKA-BAU für einen gewerblich Auszubildenden in den alten Bundesländern zurzeit insgesamt bis zu 28.000 Euro erstattet (neue Bundesländer: bis zu 26.000 Euro).

siehe auch für weitere Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)