Baulinks -> Redaktion  || < älter 2010/0278 jünger > >>|  

Umweltfreundliches Upgrade für Daikin-VRV-Systeme mit R-22-Kältemittel

(17.2.2010) Aufgrund der hohen ozonschädigenden Wirkung wird die Produktion und Lagerhaltung der Kältemittel R-22-Recyclingware sowie die Verwendung von R-22 für Instandhaltung und Wartung ab dem Jahr 2015 vollständig verboten. Bereits ab Januar 2010 verbietet die Europäische Union die Verwendung von fabrikneuem R-22. Daikin bietet aus diesem Grund seit Februar 2010 ein kostengünstiges Upgrade für vorhandene VRV*)-Systeme mit R-22 zu einem neuen VRV-System mit R-410A an.

Schon jetzt werden Lieferungen von R-22 knapper und teurer. Ohne zurückgewonnenes R-22 können bestimmte Wartungsarbeiten nicht mehr durchgeführt werden und längere Ausfallzeiten können eintreten. Anwendern von VRV-Systemen mit R-22 stehen mehrere Optionen zur Verfügung:

  • Alles beim Ist-Zustand zu belassen bis zur Installation eines völlig neuen Systems. Beim Auftreten von Problemen besteht jedoch bei den bisherigen Anlagen das Risiko einer erheblichen Ausfallzeit und hoher Kosten.
  • Andererseits erfordert ein vollständiger Austausch hohe Investitionskosten und ist vor allem dann schwierig zu rechtfertigen, wenn die vorhandene Anlage mit R-22 immer noch relativ neu ist und zufriedenstellend arbeitet.
  • Mit Daikin VRV-Q können Kunden ein Upgrade durchführen. Bei der VRV-Q-Lösung können die vorhandenen R-22-Leitungen und in einigen Fällen auch die Innengeräte und Regler beibehalten werden. Nur die Außengeräte und BS-Boxen (im Fall von Wärmerückgewinnungsinstallationen) müssen ausgetauscht werden. Dies ermöglicht eine schrittweise Umstellung, eine Verteilung der Investitionskosten und eine minimale Betriebsunterbrechung.

VRV-Q wurde speziell für den Betrieb im niedrigeren Druckbereich entwickelt und ist somit für vorhandene R-22-Leitungen unter Beibehaltung eines hohen Energieeinsparungsniveaus geeignet. Das mit einer neuen Reinigungsfunktion entwickelte VRV-Q verhindert das Risiko von Verunreinigung der vorhandenen Leitung bei Austausch des Kältemittels durch Dreck oder Öl. Während der automatischen Befüllung werden Verschmutzungen herausgefiltert.

VRV-Q steht in den Konfigurationen von 5 bis 30 PS als Wärmepumpen- und Wärmerückgewinnungsmodelle zur Verfügung. Alle vorhandenen VRV-Installationen mit R-22 und R-407C können ersetzt werden. Neben der Erhöhung der Effizienz kann die Kühl- und Heizleistung des Systems verbessert werden, ohne dass die Kältemittelleitungen aus Kupfer ersetzt werden müssen.

__________
*)  Allgemein spricht man von VRF (variable refrigerant flow bzw. variabler Kältemittelstrom). Daikin nennt diese Technologie VRV (variable refrigerant volume bzw. variables Kältemittelvolumen). In beiden Fällen erfolgt der Wärmetransport aus dem Raum über die Kältemaschine an die Außenluft durch Kältemittel - und nicht wie sonst üblich - durch Wasser (siehe auch Beitrag "VRV - Kühlen und Heizen mit Wärmerückgewinnung" vom 26.6.2009).

Weitere Informationen zu VRV-Q können per E-Mail an Daikin angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: