Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/1052 jünger > >>|  

VRV - Kühlen und Heizen mit Wärmerückgewinnung

(26.6.2009) Allgemein spricht man von VRF (variable refrigerant flow bzw. variabler Kältemittelstrom). Daikin nennt diese Technologie VRV (variable refrigerant volume bzw. variables Kältemittelvolumen). In beiden Fällen erfolgt der Wärmetransport aus dem Raum über die Kältemaschine an die Außenluft durch Kältemittel - und nicht wie sonst üblich - durch Wasser.


Die Verwendung eines Kältemittels anstelle von Wasser erlaubt Rohrleitungen mit erheblich kleinerem Durchmesser. In der Regel handelt es sich um verlötete Kupferrohre, die eine hohe Flexibilität in der Anpassungsfähigkeit mit sich bringen. Zudem sind alle angeschlossenen Geräte oder Räume für sich unabhängig von der Kälteerzeugung regelbar. Diese erfolgt vielfach über Drehzahl-geregelte Kältemaschinen, die immer nur diejenige Kälte- bzw. Wärmeleistung erbringen, die in den einzelnen Räumen benötigt werden. Die von Daikin vertriebenen VRV-Geräte sind mehr und mehr Wärmepumpen, die sowohl heizen als auch kühlen können. Damit ist es möglich, ein Gebäude ganzjährig zu beheizen wie auch zu klimatisieren. Neben diesen VRV-Anlagen sind keine weiteren Heizungseinrichtungen erforderlich.

130.000 VRV Anlagen sind in Europa bereits im Einsatz, nahezu 10.000 in Deutschland. Architekten, Planer, Klimafachbetriebe und Betreiber schätzen die Leistung und vor allem Flexibilität des Konzepts.

Aus Abwärme wird Nutzwärme

2007 führte Daikin die VRV³ Energy-Rec mit Wärmerückgewinnung ein, die "maximale Flexibilität bei maximaler Energieeffizienz" verspricht. Beim simultanen Kühlen und Heizen mit Wärmerückgewinnung durch Daikin VRV³ Energy-Rec wird die Wärme, die den zu kühlenden Räumen entzogen wird (z.B. auf der Gebäudesüdseite), den zu heizenden Räumen (auf der Nordseite oder im Keller) bedarfsgerecht zur Verfügung gestellt.  Die gewonnene Wärme kann zum Heizen genutzt werden. So lässt sich zum Beispiel ...

  • die in Ausstellungsräumen von Fernsehgeräten gewonnene Wärme im Türluftschleier einsetzen oder
  • die aus Serverräumen gewonnene Wärme zum Heizen der Büroräume verwenden.

Ein Mehrmodulsystem lässt den Nutzer die Leistung unabhängig voneinander regeln: Zwei Lüfter, zwei Wärmetauscher sowie zwei Scroll-Verdichter ermöglichen ein "Sowohl-als-auch" statt eines "Entweder-oder". Durch die bessere Anpassung soll sich aus jedem Einsatzbereich stets das Optimum herausholen lassen. Da Rohrleitungen bis zu 1000 m Länge möglich sind, kann auch über diese Distanz Wärme oder Kälte transportiert werden.

Ideal geeignet ist die VRV³-Technologie beispielsweise für Hotelzimmer, wo die Gäste unterschiedlichste Ansprüche an die Raumtemperatur stellen. Während ein Gast nur 20°C Raumtemperatur fordert, wünscht der nächste Gast eine von 25°C.

Für die kalten Regionen Europas wurde außerdem "VRV III Cold Region" entwickelt und jetzt auf den Markt gebracht. VRV III Cold Region verspricht eine exzellente Heizperformance bei Außentemperaturen bis -25°C. Als Wärmepumpe, die die Vorteile einer Wärmerückgewinnungsanlage nutzt, versteht sich die VRV III Cold Region als perfekte Ergänzung der VRV-Palette für Deutschland mit frostigen Wintern.

Daikin VRV-Wärmemaschine

Die VRV-Wärmemaschine soll im Nichtwohnbau 40% bis 50% CO₂ einsparen. Es handelt sich dabei um eine Wärmepumpe zur ganzjährigen Wärmeerzeugung, gleichzeitig aber auch eine Klimaanlage - siehe auch Beitrag "'VRV-Wärmemaschine' mit eigener Homepage" vom 6.6.2009.

Weitere Informationen zur VRF/VRV-Technologie und zur VRV-Wärmemaschine können per E-Mail an Daikin angefordert werden.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)