Baulinks -> Redaktion  || < älter 2009/1054 jünger > >>|  

„Frische Luft für wenig Geld“: dena-Broschüre über Klimatisierungskosten in Bürogebäuden

(26.6.2009; Hinweis vom 2.10.2015: Die Broschüre gibt es nicht mehr!) Unternehmen und öffentliche Einrichtungen können durch eine Modernisierung ihrer Lüftungs- und Klimaanlagen bis zu 40% Stromkosten einsparen. Bei Klimatisierungskosten von 7.000 Euro im Jahr ergeben sich damit Einsparungen von jährlich rund 3.000 Euro*. Die Initiative EnergieEffizienz der dena informiert(e) in der Broschüre „Frische Luft für wenig Geld“ über rentable Maßnahmen für Energieeffizienz-Steigerungen bei Lüftungs- und Klima-Anlagen in Bürogebäuden.


Bild aus dem Beitrag "Forschung: Klimaanlagen sind oft überflüssig" vom 17.9.2008

Sowohl Eigentümer als auch Mieter eintsprechender Gebäude können auf drei Wegen aktiv werden:

  1. Optimale Betriebseinstellungen und sparsames Nutzerverhalten senken den Energieverbrauch unmittelbar. So ist es oft sinnvoll, die Klimaanlagen zeitweilig abzuschalten, Fenster zur Lüftung zu nutzen oder die Raumtemperaturen geringfügig zu erhöhen.
  2. Die Höhe der möglichen Einsparungen steigt durch die technische Optimierung bestehender Anlagen - z.B. über Regelungstechnik, die die Anlage automatisch dem tatsächlichen Bedarf anpasst. Im Zuge einer Modernisierung können sich beispielsweise neue, energieeffizientere Ventilatoren oder der Einsatz von Frequenzumrichtern lohnen.
  3. Die höchste Energieeffizienz wird in der Regel erreicht, wenn die Lüftungs- und Klimatisierungsanlage neu konzipiert bzw. von Grund auf modernisiert wird. Die beste Wahl ist zumeist die Variante, die vielleicht mehr kostet, über die Laufzeit aber die geringsten Betriebskosten verspricht.

Die Initiative EnergieEffizienz unterstützt Unternehmen und öffentliche Einrichtungen auf dem Weg zu einer Kosten sparenden Lüftung und Klimatisierung: Neben der (nicht mehr verfügbaren) Broschüre geben detailliert aufbereitete Referenzprojekte Anregungen für Effizienzmaßnahmen. Zur Umsetzung der Maßnahmen empfiehlt es sich, einen Experten zu Rate zu ziehen. Über eine Online-Datenbank der Initiative können Interessierte schnell regionale Energieberater finden: energieeffizienz-im-service.de.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)