Baulinks -> Redaktion  || < älter 2010/1670 jünger > >>|  

Neue eLOCK-Planungshilfe von HEWI

<!---->(9.10.2010; Security-Bericht) Mit eLOCK, 2008 zur Security vorgestellt, sind maßgeschneiderte Lösungen für nahezu jede Objektsituation möglich. Wie einfach die Ermittlung der optimalen Produktlösung für jede einzelne Tür im Objekt ist, will HEWI mit der neuen eLOCK-Planungshilfe verdeutlichen: Anhand konkreter Objektsituationen - von der Zufahrt bis zum sensiblen Sicherheitsbereich im Inneren - werden die Anforderungen an die jeweilige Zutrittssituation veranschaulicht und passende Produktlösungen aufgezeigt. So sollte die Planung komplexer Systeme leicht verständlich und einfach umsetzbar sein.

Ein effizientes und vor allem effektives elektronisches Schließsystem zeichnet sich u.a. durch abgestufte Sicherheitsstandards aus. Durch die Modularität von eLOCK wird erreicht, dass an der jeweiligen Tür eine bedarfsgerechte Lösung installiert werden kann, die dem Sicherheitslevel und den organisatorischen Anforderungen entspricht. Durch die Upgradefähigkeit von eLOCK kann dieses elektronische Schließsystem jederzeit an die Bedürfnisse angepasst werden. Die Planungshilfe stellt dar, in welche Sicherheitsbereiche ein Gebäude eingeteilt werden kann, so dass sich anhand dieser Sicherheitsbereiche die passenden Produktlösungen ablesen lassen.


Geschützter Innenbereich

Für viele Türen in einem Gebäude sind herkömmliche elektronische Schließsysteme überdimensioniert. Bei diesen Türen handelt sich um Bereiche im Gebäude mit geringen Sicherheitsanforderungen, die durch eine Außenhautsicherung des Gebäudes hinreichend geschützt sind. Das eLOCK-Komfortsystem ist speziell für diese Türen im Innenbereich konzipiert. Die Funktionalität dieses Schlosses ermöglicht eine komfortable, kostengünstige Lösung in Bezug auf Organisation und Flexibilität für die Mehrzahl der Türen im Objekt. In Kombination mit entsprechender Software sind - wie bei allen eLOCK-Schlössern, -Zylindern und -Wandlesern - zeitlich eingeschränkte Zutrittsberechtigungen und Zutrittsprotokolle möglich.

Das System besteht aus einem elektromechanischem Schloss, Antennen zur Identifikation und einem Taster auf der Innenseite. Wird der Türdrücker über die Antennen elektronisch abgeschaltet, greift er ins Leere und die Tür ist somit über die Sperrfalle verschlossen. Das eLOCK Komfortsystem ist batteriebetrieben, so dass eine Verkabelung der Tür nicht erforderlich ist. Dies und die normgerechte Abmessung erleichtern die Nachrüstung im Bestand.

Sicherheitsbereich

Haupt- und Nebeneingänge, Treppen- und Etagenzugänge stellen Bereiche im Gebäude dar, die (im Vergleich zu Zimmertüren) erhöhte Sicherheitsanforderungen aufweisen. Hier müssen auch Türen in Flucht- und Rettungswegen berücksichtigt werden. Für diese klassischen Sicherheitsbereiche bieten sich eLOCK Schließzylinder, Doppelknaufzylinder sowie Wandleser mit einseitiger und/oder beidseitiger Berechtigungsprüfung an.

Sensibler Bereich

Das eLOCK Biometriemodul Face ist konzipiert für Bereiche mit extrem hohen Sicherheitsanforderungen, wie beispielsweise Forschungslabore, Entwicklungsabteilungen, IT- Bereiche oder Tresorräume. Die biometrische Gesichtsfelderkennung verspricht eine optimale Absicherung für diese besonders sensiblen Bereiche. Nach der Identifizierung am Wandleser über den Identträger wird über drei Kameras der Nutzer identifiziert. Nur wenn das Gesicht zum Identträger passt, wird Zutritt gewährt.

Die eLOCK-Planungshilfe kann per E-Mail an HEWI angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2017 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)

Baulinks Push2Cloud

Dokumente online lesen und verschieben
Titel:
Quelle:
hier veröffentlicht:

Download:

direkter Link:

Push2Cloud:

Wir verschicken eine EMail mit dem Absender
push2cloud@baulinks.de
an Ihre Kindle Adresse! Bitte tragen Sie ggnfalls. unseren Absender als vertrauenswürdige EMail-Adresse ein!
Meine Kindle Adresse: