Baulinks -> Redaktion  || < älter 2011/1948 jünger > >>|  

Skyline Tower und KfW Westarkade mit WindowMaster MotorLink-Technologie

(15.12.2011) Über die RWA-Funktion hinaus können die elektromotorischen Fenster­antriebe von WindowMaster auch über verschiedene MotorController (LON, KNX, BACnet) direkt mit der Gebäudeleittechnik (GLT) kommunizieren und millimetergenau geregelt werden. Die patentierte WindowMaster MotorLink-Technologie ermöglicht u.a. das digitale Motorenmanagement und die digitale Datenkommunikation zwischen der GLT, den MotorControllern und den 24V-Fensterantrieben.


wenn nicht anders angegeben, alle Fotos: WindowMaster (Bild vergrößern)

Die wesentlichen Merkmale der WindowMaster MotorLink-Technologie sind:

  • Die Motorausgänge sind unabhängig voneinander über den bauseitigen Bus zu steuern.
  • Es erfolgt eine stetige Kommunikation zwischen Fensterantrieb und Steuer­einheit.
  • Über den Bus können beliebige Fensteröffnungsweiten von 0 bis 100% vorge­geben werden.
  • Die Fensterantriebe sind mit einem Inkrementalgeber zur digitalen und exakten Positionsrückmeldung ausgestattet, die über den Bus ausgelesen werden kann.
  • Alle Antriebe in einem Fenster synchronisieren sich ohne externe Module unter­einander millimetergenau.
  • Die Variablen für Geschwindigkeiten, Kräfte und Reversierungsfunktionen der intelligenten Fensterantriebe sind frei programmierbar.
  • Die Ansteuerung der Antriebe erfolgt über 3 Adern.

Skyline Tower, München

Das Ensemble des Skyline Tower besteht aus einem 23-ge­schossigen Hochhaus sowie zwei 5- und zwei 7-geschossigen Campusgebäuden (siehe Google-Maps) und wurde bereits vor seiner Fertigstellung mit dem Vorzertifikat zum Deutschen Gütesiegel Nachhaltiges Bauen in Gold ausgezeichnet. Denn u.a. durch das Zusammenspiel von Fassaden- und Gebäudeleit­technik wird der Endenergiebedarf im Vergleich zu einem herkömmlichen Gebäudes erheblich unterschritten.

Fast 3.500 integrierte WindowMaster Fensterantriebe wurden dazu über die MotorLink-Technologie in den Lon-Bus einge­bunden und von der Gebäudeleittechnik angesteuert. Die MotorLink-Technologie ermöglicht u.a. das digitale Motoren­management und die stetige digitale Datenkommunikation zwischen MotorControllern und Fensterantrieben.

KfW Westarkade, Frankfurt

Der 13-geschossige Neubau komplettiert das vorhandene Gebäudeensemble der KfW aus den 70er, 80er, und 90er Jahren. Ziel des Bauvorhabens war es, Raum für etwa 700 Büroarbeitsplätze sowie ein Konferenzzentrum zu schaffen, damit verschiedene Organisationseinheiten der KfW zusammenrücken können und die Betriebsabläufe optimiert werden (siehe Google-Maps und/oder Bing-Maps).

Fast 4.500 integrierte, Mikroprozessor-gesteuerte Kettenantriebe von WindowMaster wurden in die Gebäudeleittechnik eingebunden und angesteuert über ca. 300 WindowMaster Lon-Controller WLC 16M.

Um das Tageslicht optimal auszunutzen, wurde großer Wert auf einen hohen Fenster­anteil in der Fassade gelegt. Horizontale Lamellenraffstores im Fassadenzwischenraum dienen zur Verschattung. Die elektromotorisch betriebenen Klappen mit verdeckt eingebauten WindowMaster-Kettenantrieben in der geschuppten Außenfassade sorgen für die notwendige Be- und Entlüftung im Fassadenzwischenraum.

Die sichtbaren Schwünge der Außenfront bestehen aus ebenen Glasflächen, die zueinander jeweils um etwa 40 cm versprin­gen. Dieser Versatz besteht immer aus einer orthogonal zur Glasfläche angeordneten farbigen Klappe, welche entspre­chend der Wetterlage (Temperatur, Winddruck, Niederschlag) von einem Zentralrechner aus gesteuert wird.

Die Westarkade weist einen errechneten Primärenergiebedarf von 82 kWh pro Quadratmeter Nettogeschlossfläche auf und liegt damit deutlich unter dem maximal zulässigen Wert des KfW-eigenen Förderprogramms SolarBau.

Weitere Informationen zur Fassadensteuerung mit MotorLink-Technologie können per E-Mail an WindowMaster angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)