Baulinks -> Redaktion  || < älter 2016/0532 jünger > >>|  

Heizungswasser-Reguliergerät Magnetic HWR plus verspricht dreifachen Schutz

(26.4.2016; IFH/Intherm-Bericht) Durch Fittings, Dichtungen, Verschraubungen, Pumpen und Rohre kann Sauerstoff in Hei­zungswasser diffundieren. Auch können ein niedriger pH-Wert und eine erhöhte elektrische Leitfähigkeit zur Korrosion und damit zur Verschlammung im Heizsystem beitragen - wodurch wiederum die Wärmeübertragung um bis zu 20% reduziert wer­den könnte. Um das zu vermeiden, verfügt das neue Heizungs­wasser-Reguliergerät HWR plus von der Magnetic GmbH & Co. KG über ...

  • eine Schutzanode,
  • eine Entgasung und
  • einen kombinierten Magnetfluss- und Schlammfilter.

Das Mikrofiltersystem des HWR plus scheidet Sauerstoff und andere im Heizungswasser gelöste Gase aus dem Heizungs­kreislauf aus, indem Mikrogasblasen zu größeren Blasen vereint werden, die dann genügend Auftrieb haben, um in eine Ruhe­zone aufzusteigen. Dort werden sie aus dem Reguliergerät ab­geschieden. Das entgaste Heizungswasser kann dann wieder Gasblasen binden und soll so auch die im Heizsystem höchst­gelegenen Luftdepots auflösen und abscheiden können.

Ein wesentlicher Faktor zum Korrosionsschutz ist die Schutz­anode, die den Sauerstoff im Heizungswasser mittels galvani­schem Eigenstrom bindet und den pH-Wert reguliert. Die opti­mierte Ein- und Ausleitungsgeometrie des Reaktionsbehälters soll dabei die Reaktionszeit des durchströmenden Heizungswassers verdoppeln. Die Schutzanode ist entsprechend dem Strömungsvolumen nach etwa zwei bis sechs Jah­ren auszutauschen. Der Reaktionsbehälter selber ist aus korrosionsbeständigem Edel­stahl gefertigt.

Damit die Schlamm- und Rostablagerungen nicht die Durchströmung des Heizsystems beeinträchtigen, wird das Heizungswasser im HWR plus mit einem Kombifilter filtriert. Dem Prinzip nach wird eine Schwerkraftfiltrierung mit einem Magnetflussfilter kombi­niert. Zum Abscheiden der Rostpartikel wird der Magnet nach unten gezogen, die Par­tikel sinken ab und werden über den Entleerhahn an der Unterseite des Behälters ent­fernt. Dadurch muss der Heizungsbetrieb zum Abschlämmen unterbrochen werden.

Weitere Informationen zum HWR plus können per E-Mail an Magnetic angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)