Baulinks > Wärmetechnik > Zentralheizung > Heizungswasser

Wärmetechnik Portal: Heizungswasser

zur Erinnerung: Drohender Garantieverlust durch Heizungsfüllwasser: Trinkwasser ist das am besten kontrollierte Lebensmittel und erfüllt die höchsten Hygienebestimmungen. Doch damit ist es nicht automatisch auch als Heizungsfüll­wasser geeignet. Hier gelten besondere Bestimmungen, um einen dauerhaft störungs- und schadensfreien Betrieb zu gewährleisten. Denn natürliches Leitungswasser ent­hält Kalk sowie die korrosiven Salze Chlorid und Sulfat. Was als Trinkwasser für den menschlichen Körper gut ist, kann für die Heizung schädliche Auswirkungen haben, zum Beispiel Kalkablagerungen und Korrosion - siehe auch Beitrag vom 6.11.2010

IMI-Pneumatex-Druckhalte- und -Entgasungssysteme serienmäßig mit Internet- und GLT-Anbindung  (5.8.2020)
Für optimale Bedingungen im Heiz- oder Kühlwassersystem empfiehlt sich eine fortlaufende Kontrolle der Druckhaltung und Wasserqualität. Darum rüstet IMI Hydronic Engineering jetzt alle unter der Marke IMI Pneumatex vertriebenen Druckhalte- und Entgasungssysteme serien­mäßig mit der BrainCube Connect-Steuerung aus. weiter lesen

Neue, frei drehbare Mikroblasen-, Schmutz- und Schlamm-Abscheider von Reflex (5.8.2020)
Reflex Winkelmann hat sein Angebot an Abscheidern der Serie „Twist“ erweitert. Das Besondere an den Abscheidern aus Messing ist, dass sie stufenlos vollständig gedreht werden können. weiter lesen

Mobile und stationäre Heizungswasser-Aufbereitung à la Spirotech (5.8.2020)
Auch Spirotech plädiert schon lange dafür, sowohl bei der Erstbefüllung als auch bei der Nachspeisung die Qualität des Anlagenwassers zu beachten - und unterstützt die Heizungswasser-Aufbereitung mit seinen zwei SpiroPure-Geräten, in denen ein spezielles Mischbettharz zum Einsatz kommt. weiter lesen

Auf Sicherheit und Komfort getrimmt: Smarte Heizungswasseraufbereitung mit BerkeSelect IQ+ (4.8.2020)
Veolia Water Technologies hat seine BerkeSelect-Produktreihe für die Heizungswasseraufbereitung weiterentwickelt: Unter anderem ist die neue BerkeSelect IQ+ an die Online-Service-Plattform Aquavista für die Fernüberwachung angebunden. weiter lesen

Drei Viel- bzw. Alleskönner à la SYR für das Heizungsmanagement (4.8.2020)
Moderne Wärmeerzeuger reagieren mitunter sensibel auf hartes und kor­ro­sives Füllwasser. Darum fordern die Hersteller von Heizgeräten auf­be­rei­te­tes Füllwasser. Mit der VDI 2035 liegt ein Regelwerk dazu vor, das sich mit der Steinbildung und wasserseitig verursachten Kor­ro­sions­schä­den befasst. weiter lesen

Kalkschutz- und Wasserenthärtungsanlagen förderfähig (24.2.2020)
Laut „Merkblatt zu den förderfähigen Kosten - Heizen mit Erneuerbaren Energien“ des BAFA kann seit dem 1. Januar 2020 der Einbau einer Wasseraufbereitungsanlage - wie etwa einer Ent­här­tungs- und Dosier­anlage oder einer Heizungsbefüllstation - staatlich gefördert werden. weiter lesen

Vakuumentgaser SpiroVent Superior S400 und S600 von Spirotech für größere Anlagen (19.7.2019)
SpiroVent Superior S400 und S600 gehören zur neuen Generation der Vakuumentgaser von Spirotech. Sie lassen eine höhere Ent­ga­sungs­leis­tung erwarten und haben einige neue Funktionen unter der Haube - dazu zählen eine automatische Inbetriebnahme. weiter lesen

Flamco XStream-Abscheider versprechen „maximale Abscheidekraft bei minimalem Energieverbrauch“ (19.7.2019)
Sauberes und weitestgehend luftfreies Heizungswasser ist für den wirt­schaftlichen und störungsfreien Betrieb einer Zentralheizungs-Anlage wesentlich. Um dies zu erreichen, hat Flamco neue Abscheider mit dem Familiennamen XStream entwickelt. weiter lesen

Neues Bypassentsalzungsmodul von Buderus (19.7.2019)
Buderus hat in Frankfurt sein neues VES-Bypassentsalzungsmodul vor­ge­stellt. Damit lässt sich das Heizungswasser vor einem Kesseltausch oder auch während des Betriebes entsalzen und ein effizienter Anla­gen­be­trieb sicherstellen. weiter lesen

Füll- und Aufbereitungsgruppe von Grünbeck zum Schutz von Heizungsanlagen vor Korrosion und Kalk (19.7.2019)
Heizwasser muss die richtige Beschaffenheit aufweisen, um die Rohr­lei­tun­gen vor Schäden zu bewahren. In diesem Sinne hat Grünbeck eine Wei­ter­ent­wick­lung seiner thermaliQ-Komponenten vorgestellt. weiter lesen

MagnaClean Atom - der vielleicht kleinste Magnetabscheider (3.12.2018)
Der englische Hersteller Adey hat einen bemerkenswert kompakten Mag­net­filter auf den Markt gebracht. Der Abscheider in Magnetbauweise filtert magnetische sowie nicht-magnetische Ablagerungen aus Hei­zungs­sys­temen. weiter lesen

Vakuumentgaser für Anlagenwasser à la Flamco (4.5.2018)
Luft in geschlossenen Heizungs- und Kühlsystemen schmälert neben dem Komfort auch die Systemleistung, u.a. weil Korrosionspartikel zu Ver­schmutzungen führen und Komponenten beschädigen. weiter lesen

Neuer Schlamm- und Schmutzabscheider mit Cyclone-Technologie und liegender Montageoption (28.3.2017)
Mit dem Zeparo G-Force hat IMI Hydronic Engineering einen automati­schen Schmutz- und Schlammabscheider für Rohrnennweiten von DN 65 bis 300 vorgestellt. Dank der verwendeten Cyclone-Technologie soll die Neuheit be­sonders hohe Wirkungsgrade erreichen. weiter lesen

Pumpendruckhaltung und Vakuum-Cyclone-Entgasung in einem Gerät von IMI Pneumatex (26.4.2016)
Mit dem Transfero TV Connect hat IMI Hydronic Engineering eine Druck­haltestation mit einer bzw. zwei Pumpen für Heiz-, Solar- und Kaltwas­sersysteme incl. integrierter Vakuumentgasung neu vorgestellt. weiter lesen

Die sieben größten Irrtümer in der Heizungswasseraufbereitung (24.2.2016)
Nach wie vor herrscht Unsicherheit über die Auslegung der VDI 2035 zur Konditionierung von Heizungswasserkreisläufen. Zur Aufklärung hat Ber­ke­feld eine Fachinformation zu den sieben wichtigsten Irrtümern in diesem Bereich vorgelegt. weiter lesen

Drohender Garantieverlust durch Heizungsfüllwasser (6.11.2010)
Für einen optimalen Betrieb müssen sowohl die Wasserhärte als auch der pH-Wert des Füllwassers berücksichtigt werden. Je mehr Kalk im Wasser vorhanden ist, desto mehr Kalkstein bildet sich beim Erhitzen am Wärmetauscher des Kessels. weiter lesen

Schnapsidee vor Gericht: Frostschutzmittel in der Heizanlage (28.11.2007)
Da hatte ein Hausherr gerade erst eine neue Heizungsanlage erhalten - und konnte sich dennoch nicht lange daran freuen. Denn ein Techniker hatte in Unkenntnis der Bedienungsanleitung ein Frostschutzmittel eingefüllt, was vom Hersteller gar nicht vorgesehen war. Beide Parteien stritten sich nach Information des Infodienstes Recht und Steuern der LBS, wer welche Folgen des Schadens zu tragen habe. (Oberlandesgericht Koblenz, Aktenzeichen 3 U 39/03) weiter lesen

Impressum | Datenschutz © 1997-2020 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)
ANZEIGE