Baulinks -> Redaktion  || < älter 2019/0917 jünger > >>|  

VdZ-Broschüre zur Druckhaltung und Wasserbeschaffenheit von Heizungsanlagen

Leitfaden „Druckhaltung und Wasserbeschaffenheit von Heizungsanlagen“
  

(18.7.2019) Der VdZ - Forum für Energieeffizienz in der Gebäudetechnik hat eine neue Broschüre zur Beschaffenheit von Heizwasser veröffentlicht. Darin werden auch die aktuellen Neuerungen aus der Überarbeitung der VDI 2035 aufgriffen.  Fachhandwerker erhalten mit dem Leitfaden „Druckhaltung und Wasserbeschaffenheit von Heizungsanlagen“ nützliche Informationen an die Hand, um die Funktionalität, die Effizienz, die Zuverlässigkeit und die Lebensdauer von Heizungsanlagen zu erhöhen.

  • Wie kann Korrosion bei Heizungsanlagen vermieden werden?
  • Wie beugt man dem schädlichen Kesselstein vor?
  • Wie wird eine pH-Wert-Messung fachmännisch durchgeführt?
  • Wieso ist eine intakte Druckhaltung so wichtig?

Die Ursache für Probleme in Heizungsanlagen liegt oftmals in der Beschaffenheit des Heizwassers. Der Leitfaden greift diesen wichtigen Aspekt auf, beschreibt die häufigsten Störungen und gibt praxisnahe Hinweise und Tipps zu deren Vermeidung und Beseitigung.

Erarbeitet wurde der Leitfaden von den Mitgliedern der VdZ-Projektgruppe „Druckhaltung und Wasserbeschaffenheit“. Ingo Fabricius, Projektleiter der VdZ-Projektgruppe und Vertreter für Normungsarbeit bei Wilo SE, erklärte: „Die neue Broschüre liefert Fachleuten eine praktische Grundlage, um zukünftig noch gezielter Störungen in Heizungsanlagen, die durch eine ungünstige Wasserbeschaffenheit verursacht werden können, zu vermeiden. Das ist eine wichtige Voraussetzung für einen effizienten, zuverlässigen und langlebigen Betrieb der Heizungsanlage“.

Die Broschüre kann kostenlos via vdzev.de > Service > Broschüren und Arbeitsmaterial downgeloadet werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE