Baulinks -> Redaktion  || < älter 2022/0383 jünger > >>|  

Aalberts übernimmt Wasseraufbereitungsunternehmen UWS und Heat-Power 24

(13.3.2022) Aalberts N.V. hat eine Vereinbarung zum Erwerb aller Anteile an der UWS Technologie GmbH und dem ihr angeschlossenen Dienstleistungsunternehmen Heat-Power 24 GmbH mit Sitz in Insingen getroffen, die mit 90 Vollzeitkräften einen Jahresumsatz von circa 25 Mio. Euro erzielen. Die Systeme und Services sollen das Technologieangebot von Aalberts hydronic flow control (Flamco / Comap) ergänzen.

  • UWS ist hauptsächlich in der DACH-Region tätig und fertigt Wasseraufbereitungssysteme zur Verbesserung der Performance von Heiz- und Kühlanlagen in umweltfreundlichen Gebäuden.
  • Heat-Power 24 bietet für solche Anlagen Befüllungsdienstleistungen sowie eine regelmäßige Wartung der UWS-Systeme in Zusammenarbeit mit dem Gebäudeeigentümer und Installateur an. Diese Services werden häufig mit IoT-Lösungen kombiniert, um die Energieeffizienz der Heiz- und Kühlsysteme durch Messung und Verbesserung der Wasserqualität gemäß den gesetzlichen Vorschriften zu optimieren.

Das UWS-Portfolio an Systemen, Dienstleistungen und IoT-Lösungen besteht aus ...

  • Wassermesstechnik,
  • Befüllung bzw. Nachspeisung,
  • mobiler Entlüftung,
  • Reinigung und Filtration.

Die Wasseraufbereitung für Heiz- und Kühlsysteme ist laut Aalberts ein schnell wachsender Markt. Denn zum einen gebe es staatliche Vorschriften zur Gewährleistung einer optimalen energieeffizienten Wärme- und Kälteübertragung mit dem Ziel, die Lebensdauer der Systeme zu verlängern. Zum anderen hätten Wärmepumpen sowie Flächenheizungen und -kühlungen einen erhöhten Wartungsbedarf, da sie kapitalintensiver seien und auch empfindlicher auf Schmutz und schlechte Wasserqualität reagierten.

Kombinierte Stärke für weiteres Wachstum

Die UWS-Systeme und die Dienstleistungen von Heat-Power 24 sollen das Technologieangebot von Aalberts hydronic flow control (Flamco / Comap) ergänzen und in fast allen Regionen eingeführt werden, in denen Aalberts hydronic flow control aktiv ist. Bei Aalberts  wird erwartet, dass „die kombinierte Stärke und das Wissen der Ser­vice-, Innovations- und Digitalteams ... in Zukunft ein erhebliches Wachstum bei der Verbesserung der Energieeffizienz von Heiz- und Kühlsystemen für den Markt nachhaltiger Gebäude ermöglichen“.

Das Managementteam von UWS und Heat-Power 24 soll weiterhin leitend tätig bleiben und eng mit Aalberts hydronic flow control zusammenarbeiten.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2022 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (XING, linkedin)