Baulinks -> Redaktion  || < älter 2016/1648 jünger > >>|   

German Windows baut modernes Kastenfenster und nennt es „Multibox“

(15.11.2016) Unter der Bezeichnung „Multibox“ will der Münsterländer Fensterhersteller German Windows (GW) künftig eine moderne Interpretation des altbewährten Kastenfensters auf den Markt bringen. Das Kunststofffenster entstand im Auftrag des Profilherstellers Veka und basiert auf dem Fenstersystem Softline 70 MB, bei dem an einem 17 cm breiten Blendrahmen zwei Flügelebenen angebracht sind. Der Zwischenraum von 6,8 cm bietet Raum zur Integration anlagentechnischer Komponenten. Systembedingt lässt die Kastenfensterkonstruktion zudem einen hervorragenden Schallschutz erwarten.

Die Bedienung der beiden Fensterflügel kann über Standard-Beschläge erfolgen; optional lässt sich das Fenster auch in ein Gebäudemanagement-System integrieren. Noch wird das „Multibox“-Fenster nicht in Serie gefertigt, aber es wurde schon in verschiedenen Objekten eingesetzt - siehe Baulinks-Beitrag „Das Prinzip des Kastenfensters bei einem Büroneubau zur Reduktion des HKL-Energieaufwands“ vom 30.8.2016:


Fotos © Veka und German Windows

Das „Multibox“-Fenster erreicht laut GW-Produktentwickler Norbert Albers bei Verwendung hochwertiger Verglasungen einen Uw-Wert von bis zu 0,48 W/m²K. Während der wärmeren Sommermonate können wiederum Verschattungssysteme - wie etwa automatische Rollos, innenliegende Raffstores oder Plissees zwischen den Flügeln – ein übermäßiges Aufheizen der Räume mindern. Dank solcher Möglichkeiten soll das „Multibox“-System eine Energieersparnis von etwa 20% gegenüber herkömmlichen Fenstern aufweisen: „Das schont den Geldbeutel und die Umwelt. Letztere profitiert sogar gleich doppelt, denn die Profile der GW Multibox werden zu rund 70 Prozent aus recycelten Materialien hergestellt“, führt Albers aus. Das fertige Produkt sei sogar zu 99% recycelbar.

Weitere Informationen zur „GW Multibox“ und zum Fenstersystem Softline 70 MB können per E-Mail an German Windows bzw. per E-Mail an Veka angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Baulinks folgen auf...

Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Twitter-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das Facebook-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Datenschutz !!
Aus datenschutztechnischen Gründen haben wir das +1-Plugin deaktiviert.
Wollen Sie jedoch dieses Feature nutzen, so klicken Sie einmal auf das ausgegraute Bild.
Anmeldung zum kosten­losen Bauletter:
Der Baulinks-Newsletter kann jeder­zeit leicht auch wieder ab­bestellt werden!

Relevante BauDates

weitere Infos zu...
Impressum (c) 1997-2016 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)