Bau -> Redaktion  || < älter bausoftware/2019/0054 jünger > >>|  

Erstes Schöck Plug-In für 3D BIM-Software Tekla Structures

(10.5.2019) Seit März steht das erste Plug-In für Schöcks Fassadenanker Isolink über das Warehouse der Software Tekla Structures 3D zur Verfügung. Die thermisch trennende Fassadenbefestigung aus Glasfaserverbundwerkstoff versteht sich als energieeffiziente Alternative zu herkömmlichen Edelstahl-Gitterträgern bei der Verbindung der Betonschalen von kerngedämmten Sandwich- und Elementwänden - siehe auch Beitrag „Isolink: Schöck investiert in thermisch trennende Befestigungen für Fassaden“ vom 28.8.2018.

Mit dem Plug-In lassen sich die Fassadenanker automatisiert in einer dreischichtigen Sandwichwand einplanen. Dazu wird das erforderliche Ankerraster anhand individueller Projekt-Parameter ermittelt. Bei jeder Änderung der Wandgeometrie - zum Beispiel beim Hinzufügen einer Tür- oder Fensteröffnung - passt sich Ankerplatzierung automatisch neu an.

Per E-Mail an Schöck können Nutzer den Zugriff auf die Schöck-Programmsammlung im Warehouse erhalten.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

Impressum | Datenschutz © 1997-2019 ARCHmatic - Alfons Oebbeke (Google+, XING, linkedin)
ANZEIGE